Final Fantasy 7 Remake - So hat sich die Grafik seit der Ankündigung 2015 verändert

Der erste Trailer zum Final Fantasy 7 Remake wurde vor vier Jahren gezeigt. Ein Youtuber vergleicht das Video von damals mit dem aktuellen Gameplay von 2019.

von Elena Schulz,
12.05.2019 11:28 Uhr

Wie hat sich das Remake zu Final Fantasy 7 optisch verändert? Dieser Frage geht der Youtuber Cycu1 nach und vergleicht den ersten Trailer von 2015 mit der Grafik aus dem aktuellen Gameplay von 2019.

Er stellt dazu die Charaktermodelle nebeneinander, ebenso wie das Kampfsystem, bisher gezeigte Bosskämpfe und die Anfangsregion.

Upgrade oder Downgrade? So reagieren die Fans

Gerade die Charaktere erhalten viel Lob in der Kommentar-Sektion, so sähe zum Beispiel Cloud jetzt deutlich mehr danach aus, dass er sein Großschwert auch hochheben könne.

Auch sonst wirkt die Grafik für viele ingesamt schicker, auch wenn hier und da Downgrade-Vorwürfe laut werden. Dass die Optik an manchen Stellen verbessert, an anderen wiederum etwas heruntergeschraubt wird - zum Beispiel aus Performance-Gründen - ist aber ein ganz normaler Aspekt der Spiele-Entwicklung und -Optimierung.

Manche Fans zeigen sich auch beunruhigt: Wenn es auch nach vier Jahren so wenig zu sehen gibt, wann kann man dann mit einem Release rechnen?

Aktuell sieht es so aus, als würde es im Juni mehr vom Final Fantasy 7 Remake zu sehen geben. Die E3 lässt Sony dieses Jahr allerdings aus. Vor kurzem hatte es nach langer Zeit wieder ein Lebenszeichen des Remakes gegeben. Sony zeigte als Abschluss des State-of-Play-Events neues Gameplay, das die Fans begeisterte.

Final Fantasy 7 - Original und Remake im Trailer-Vergleich 3:14 Final Fantasy 7 - Original und Remake im Trailer-Vergleich


Kommentare(36)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen