Fortnite - Accounts gehackt, Spieler verlieren hunderte Dollar

Im Laufe der letzten Wochen häufen sich die Klagen von Spielern, deren Accounts gehackt worden sein sollen. Die Opfer verlieren dabei oft hunderte Dollar.

von Sebastian Zelada,
13.03.2018 12:15 Uhr

Hacker haben diversen Fortnite-Spielern in den vergangenen Wochen beträchtliche Geldbeträge abgeknöpft.Hacker haben diversen Fortnite-Spielern in den vergangenen Wochen beträchtliche Geldbeträge abgeknöpft.

Auf Reddit und in einschlägigen Foren mehren sich die Berichte dutzender Fortnite-Spieler, die Opfer von Hackern wurden, welche ihre Accounts um beträchtliche Geldbeträge erleichtert haben sollen. Ein Spieler wurde beispielsweise von einem Freund im Basisspiel »Save the World« gesehen, obwohl er es weder gekauft hatte, noch online war. Dadurch fand er heraus, dass sein Account gehackt wurde. Kurz danach erhielt er in Form von Mails Zahlungsbestätigungen über 149,99 Dollar und 99,99 Dollar.

Sein Passwort wurde nicht geändert und er habe keine Vermutung, wie die Hacker seinen Account knacken konnte. Seine Kreditkarteninformationen waren bei Epic hinterlegt, was ihn verwundbar für derartige Angriffe machte. Ein anderer Spieler, der monatelang kein Fortnite Save the World gespielt hatte, erhielt für zwei Käufe, die er angeblich getätigt hatte, eine Bestätigung von 210 Dollar.

Fortnite - Artworks ansehen

Epic arbeitet an einer Lösung

Die ungewollten Transaktionen tätigen Hacker dabei entweder für die Ingame-Wähung V-Bucks, Erweiterungen, kosmetische Items oder den Modus Save the World. Einige der Kaufbestätigungen sollen in Russisch ausgewiesen worden sein.

Epic scheint sich der Gefahr bewusst. Ein Sprecher von Epic äußerte sich gegenüber Kotaku zu den Fortnite-Hacks und bestätigte, dass man Kenntnis von den Ereignissen habe.

Die Kriminellen sollen "wohlbekannte Hacking-Methoden" genutzt haben. Epic arbeite gemeinsam mit den betroffenen Spielern an einer Lösung und ruft Spieler, deren Accounts betroffen sind, dazu auf, den Fortnite-Support zu kontaktieren.

Erst vor Kurzem hatte Epic Fortnite sicherer gestaltet und eine Zwei-Faktor-Authentifizierung eingeführt, um die Accounts der Spieler besser zu schützen. Zudem veröffentlichte Epic eine Sicherheits-Checkliste, die Spielern dabei helfen soll, die maximale Kontrolle über ihre Daten zu haben.

Plus-Report: Abgezockt im Internet - Betrug in Online-Welten

Fortnite: Battle Royale - PS4, PS4 Pro, Xbox One und Xbox One X im Grafikvergleich mit Frame-Rate-Test 3:33 Fortnite: Battle Royale - PS4, PS4 Pro, Xbox One und Xbox One X im Grafikvergleich mit Frame-Rate-Test


Kommentare(18)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen