Friendly Fire 4 - Youtuber sammeln fast eine Million für gute Zwecke

Die vierte Ausgabe des Wohltätigkeits-Livestreams Friendly Fire hat einen neuen Einnahmen-Rekord gesetzt. Alle Erlöse gehen an gemeinnützige Organisationen.

von Maurice Weber,
13.03.2019 17:17 Uhr

Die finalen Ergebnisse für Friendly Fire 4 sind da.Die finalen Ergebnisse für Friendly Fire 4 sind da.

887.491 Euro und 81 Cent hat Friendly Fire 4 eingefahren. Der jährliche Spendenmarathon-Livestream sammelt Geld für wohltätige Zwecke und fand 2018 am 8. Dezember statt. Die Streams werden von einigen der größten deutschen Gaming-Youtubern veranstaltet. Mit dabei sind PietSmiet, Gronkh, Pandorya, Der Heider, MrMoregame, FisHC0p und RoyalPhunk. Ins Leben gerufen hat das Event der PietSmiet.de-Chefredakteur Mikkel Robrahn.

Die Einnahmen bilden einen neuen Rekord. Friendly Fire 3 kam 2017 auf rund 640.000 Euro, der erste Stream brachte 2015 "nur" 123.000 Euro. Die kompletten Erlöse gehen gleichmäßig an folgende Vereine:

  • Deutsche Depressionshilfe: Bündnis gegen Depression, um depressiven Menschen zu helfen, Selbstmorde zu verhindern und Wissen über die Krankheit zu verbreiten.
  • Deutsche Krebshilfe: Fördert die Krebsforschung und die Verbesserung der medizinischen Behandlung von Patienten.
  • EXIT Deutschland: Kämpft gegen Rechstextremismus und unterstützt Menschen, die aus der rechtsextremen Szene aussteigen wollen.
  • Schulen ohne Rassismus / Schule mit Courage-Stiftung: Ein Netzwerk aus über 2.800 Schulen, die sich gegen Diskriminerung aufgrund von Religion, Herkunft, körperlicher Merkmale, Weltanschauung und sexueller Orientierung im Schulalltag einsetzen.
  • Tiernotruf.de: Gemeinnütziger Verein, der Tiere auf Anruf möglichst schnell aus Notsituationen rettet.
  • Tierpark Weeze: Ein Tierpark, der besonderen Wert auf den Artenschutz alter und bedrohter Nutztierrassen legt.

Außerdem spielten Auktionen noch 11.071 Euro für den Verein der Sozialhelden ein. Der will Barrieren für Menschen mit Behinderungen im Alltag abbauen, indem er Unternehmen bei der Entwicklung von Barrierefreiheits-Lösungen unterstützt.

Der Termin für Friendly Fire 5 steht ebenfalls schon: Am 7. Dezember 2019 soll der Charity-Stream in die nächste Runde gehen. Wer das komplette Event von 2018 nachholen will, kann dies auf dem Youtube-Kanal von PietSmiet tun:


Kommentare(8)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen