GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Mit deinem Account einloggen.

Frostpunk 2: Warum die Entwickler beim Nachfolger komplett umdenken

Eines der besten Aufbauspiele aller Zeiten wird fortgesetzt, da horchen wir natürlich auf! Im exklusiven Interview verrät der Co-Director, welche Vision Frostpunk 2 zu Grunde liegt.

von Fabiano Uslenghi,
18.08.2021 16:29 Uhr

Frostpunk 2 erscheint! Auch wenn der Kollege hier offensichtlich der Lüge bezichtigt wurde. Frostpunk 2 erscheint! Auch wenn der Kollege hier offensichtlich der Lüge bezichtigt wurde.

Wer sich bei uns auf GameStar.de nach Strategie-Highlights umsieht, dem werden zwei Dinge auffallen.

Erstens: Wir mögen Listen und Empfehlungen. Zweitens: Wenn es um Strategie geht, ist Frostpunk immer ganz weit vorne mit dabei. Egal ob Platz drei der besten Aufbauspiele oder sogar Platz sieben der besten Strategiespiele aller Zeiten. Frostpunk hat es geschafft, sich fast schon als Genre-Meilenstein zu etablieren.

Und dieses Meisterwerk wird nun offiziell fortgesetzt! Am 12. August kündigte das Entwicklerstudio 11 bit Studios einen Nachfolger an. Allein diese Bestätigung und der erste Teaser-Trailer sind zwei gute Gründe, um ein wenig aus dem Häuschen zu sein. Komplett auf den vereisten Hypezug sollte man aber vielleicht noch nicht aufspringen, denn sehr viel mehr weiß über Frostpunk 2 bisher noch niemand.

Wir haben deshalb unsere Fühler ausgestreckt und die Entwickler zum Gespräch gebeten. Co-Director Jakub Stokalski hat darauf geantwortet und war dazu bereit, exklusiv mit uns noch weiter in die Materie einzusteigen. Mehr aktuelle Informationen zum einem der wahrscheinlich wichtigsten Aufbauspiele der nächsten Jahre findet ihr bisher nirgendwo sonst.

Im Gespräch lies Stokalski auch durchblicken, wieso sein Team alles andere als eine konservative Fortsetzung entwickeln will. Wer mehr vom selben erwartet - der wird eine ziemlich große Überraschung erleben.

Und dafür gibt es einige sehr gute Gründe.

Grund Nr. 1: Wir mögen keine trivialen Spiele

Die 11 bit Studios bleiben ein Indie-Entwickler. Doch in den letzten Jahren ist das Team gehörig gewachsen. An Frostpunk arbeiteten zu seiner Hochzeit etwa 40 bis 50 Leute. Davon saßen viele allerdings auch an der hauseigenen Liquid Engine und unterstützten daher parallel noch This War of Mine oder andere Projekte. Zum Kernteam gehörten zum Höhepunkt circa 30 Entwickler, angefangen hat Frostpunk aber mit etwa sechs.

GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Mit deinem Account einloggen.