GameStar-Podcast - Plus-Folge 29: Easter Eggs, Secrets & Aprilscherze

Easter Eggs und witzige Secrets bleiben im Gedächtnis, selbst wenn einen ein Spiel nicht interessiert. Sagt zumindest Maurice. Aber warum ist das so? Wir forschen nach.

von Dimitry Halley,
31.03.2018 08:00 Uhr

Mit unserem dramatischen Teaserbild erlauben auch wir uns einen Scherz. Maurice ist trotzdem schuld.Mit unserem dramatischen Teaserbild erlauben auch wir uns einen Scherz. Maurice ist trotzdem schuld.

Es gibt nur einen einzigen Tag im Jahr, an dem dreister Clickbait erlaubt ist: Der 1. April. Und wenn ihr zu den (Un-)glücklichen gehört, die diesen Podcast an selbigem Tag auf der Startseite abgerufen haben, dann kommt hier die Auflösung: Wir haben euch natürlich bloß veräppelt, der GameStar-Podcast wird nicht eingestellt. War nur ein gemeiner Aprilscherz, ein sinistrer Schabernack, wie er ausschließlich Maurice Weber einfallen könnte.

Aber gleichzeitig die perfekte Überleitung zu unserem Thema: In Plus-Folge 29 sprechen wir über Easter Eggs, Secrets und Aprilscherze. Von augenzwinkernden Referenzen bis zu waschechtem An-Der-Nase-Rumführen - in Spielen nutzen Entwickler immer wieder die Chance, ihre Spieler auf ganz besondere Art zu adressieren.

Doch warum funktionieren Easter Eggs eigentlich so gut? Und ist jedes Easter Egg gleichzeitig ein gelungenes? Außerdem entwickeln sich manche Secrets von harmlosen Geheimnissen zu Popkultur-Phänomenen. Über all diese Dinge diskutieren wir in einer etwas leichtherzigeren Folge des GameStar-Podcasts, diesmal mit Maurice dem Mysteriösen, Dimi dem Dubiosen und Michael Herold dem ... Hessischen.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen