GameStars 2017 - Wählt das Early-Access-Spiel des Jahres!

2017 konnte kein Early-Access-Spiel mehr Aufmerksamkeit generieren als Playerunknown's Battlegrounds. Aber hat es die Spieler auch überzeugt?

von Stefan Köhler,
25.12.2017 07:30 Uhr

Early Access war 2017 erstaunlicherweise kein großes Thema. Und das, obwohl Steam dank Steam Direct wöchentlich mit neuen Spielen geflutet wird und auch GOG bereits seit 2016 Early Access anbietet. Klar, dieses Jahr erschien Playerunknown's Battlegrounds und damit ein unfassbarer Early-Access-Erfolg. Auch der Free2Play-Konkurrent Fortnite sollte nicht vergessen werden, das am schnellsten wachsende Free2Play-Spiel aller Zeiten.

Aber daneben wird es schon erstaunlich ruhig. Die meistgespielten Early-Access-Titel (nach PUBG) auf Steam bleiben bekannte Namen wie Rust, H1Z1, Paladins oder Rimworld. Wer Early-Access-Spiele aus dem Jahr 2017 sucht, der muss schon etwas genauer schauen. Oxygen Not Included vom Indie-Hitstudio Klei Entertainment beispielsweise. Das Witcher-Kartenspiel Gwent. Oder Bethesdas Quake Champions.

Welches war nun das beste Early-Access-Spiel des Jahres? Stimmt bei den GameStars 2017 ab!

Jetzt abstimmen und Preise im Wert von über 7.000 Euro gewinnen!

zu den Kommentaren (7)

Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.