GDC: Neverwinter Nights 2 - Muss Bioware aus Kostengruenden abspecken?

von Florian Stangl,
25.03.2004 02:05 Uhr

Auf der E3 wird Bioware voraussichtlich Neverwinter Nights 2 vorstellen. Gegenueber GameStar deutete Producer Trent Oster an, dass moeglicherweise sowohl Multiplayer-Modus als auch die Leistungsfaehigkeit der Editoren gegenueber dem Vorgaenger eingeschraenkt sein koennen. Der Grund: Entwicklung und Feintuning der Level-Editoren sowie die Unterstuetzung der NWN-Fans beim Basteln eigener Module kostete Bioware rund 2,5 Millionen Dollar. Das ist rund ein Viertel des gesamten Entwicklungs-Budgets. »Wir glauben, dass sich diese Investition gelohnt hat«, sagte uns Oster. »Ob wir fuer Neverwinter Nights 2 einen aehnlich hohen Aufwand treiben, muessen wir aber noch pruefen.«


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen