Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Neues Steam-Spiel mixt Darkest Dungeon mit Karten - das beste Roguelike 2020?

Gordian Quest will das dynamische Deckbuilding aus Slay the Spire mit Darkest Dungeon vermischen - und könnte so das beste Roguelike RPG des Jahres werden.

von Dennis Zirkler,
26.03.2020 13:25 Uhr

Die rundenbasierten Schlachten von Gordian Quest sind anfangs noch einfach - der Schwierigkeitsgrad zieht später aber merklich an. Die rundenbasierten Schlachten von Gordian Quest sind anfangs noch einfach - der Schwierigkeitsgrad zieht später aber merklich an.

Wenn man bei PC-Spielen von Kartenspielen spricht, denken die meisten wohl an Hearthstone, Magic: The Gathering Arena oder womöglich sogar Solitär. Dass man mit Karten aber auch einen unheimlich tollen Dungeoncrawler basteln kann, haben die Entwickler von Slay the Spire 2019 bewiesen - und im GameStar-Test eine richtig hohe Wertung abgestaubt.

Von dem dynamischen Deckbau dieses Überraschungshits haben sich ganz offensichtlich auch die Entwickler des neuen Gordian Quest inspirieren lassen und bauen ihn nun in ein rundenbasiertes Roguelike-RPG à la Darkest Dungeon ein. Wir stellen euch das Spiel genauer vor und klären, ob das Erfolgsrezept erneut ziehen kann.

Worum geht es in Gordian Quest überhaupt?

In der Early-Access-Version ist bislang der erste von vier Akten enthalten: Wir wählen einen von sechs Helden, erlernen im Tutorial die Grundlagen des kartenbasierten Kampfsystems und nehmen - ganz ähnlich wie in Darkest Dungeon - in einem von Untoten bedrohten Dorf unsere ersten Aufträge an, um verschiedene Gebäude und Händler freizuschalten.

In den Missionen lernen wir auch die weiteren Helden kennen, die sich anschließend unserer Gruppe anschließen. Aus den folgenden Charakteren bilden wir letztlich unser Dreierteam zusammen:

  • Lucius, der Krieger: Dieser Held kann nicht nur hart zuschlagen, sondern ist auch ein hervorragender Anführer, der sich und seine Verbündeten mit mächtigen Statuseffekten stärkt.
  • Alphonse der Schurke: Der hinterhältige Schurke nutzt Gift und Sabotage-Fähigkeiten, um Chaos in den gegnerischen Reihen zu stiften.
  • Bertram, der Ranger: Bertram ist nicht nur ein hervorragender Bogenschütze, sondern fängt Gegner auch mit unterschiedlichen Fallen ein und baut hilfreiche Geschütztürme.
  • Catherine, die Klerikerin: Die heilige Kriegerin Catherine vereint Glauben und Stahl. Als schwer gepanzerter Tank kämpft sie an vorderster Front und heilt ihre Mitstreiter mit göttlicher Magie.
  • Pierre, der Zauberbinder: Auch ein Magier darf natürlich nicht fehlen. Der Zauberbinder verursacht den höchsten Flächenschaden aller Helden mit mächtigen Eis- und Feuerzaubern.
  • Ida, die Druidin: Ida kann nicht nur Wölfe und Geisterbären als Helfer beschwören, sondern auch selbst ordentlich austeilen - besonders, wenn sie sich selbst in einen mächtigen Bären verwandelt.

Jeder Held hat drei verschiedene Unterklassen, die parallel aktiv sind und jeweils 20 bis 30 einzigartige Fähigkeiten bieten. Insgesamt sind so bereits knapp 500 verschiedene Karten im Spiel. Die Entwickler versprechen, dass insgesamt 10 bis 16 weitere Helden während des Early Access dazukommen sollen.

Gordian Quest - Screenshots ansehen

Leveln, Questen, Looten - mit Karten

Während eine Runde in Slay the Spire meist zwischen einigen Minuten oder auch mal bis zu einer Stunde dauert, müssen wir bei Gordian Quest deutlich mehr Zeit einplanen: Der erste Akt erzählt eine Geschichte, in deren Verlauf wir einem bösen Lich den Garaus machen müssen.

Ein Durchlauf dauert ungefähr sechs Stunden, während dem wir nicht nur unsere Helden in zahlreichen Kämpfen aufleveln und hoffentlich viele Unique-Gegenstände finden, sondern auch schwierige Entscheidungen treffen müssen: Regelmäßig treffen wir auf Zufallsereignisse, die uns beispielsweise mit fetter Beute belohnen können, mit Pech aber auch mehr Gegner oder andere Nachteile bescheren.

Gordian Quest 1:18 Gordian Quest

Gordian Quest erscheint am 27. März 2020 auf Steam, der Preis beträgt voraussichtlich 19,99 Euro. Vorerst kommt das Spiel nur auf Englisch raus. Aldric Chang, der CEO von Entwicklerstudio Mixed Realms, hat uns aber versichert, dass definitiv an einer deutschen Übersetzung gearbeitet wird und diese spätestens drei Monaten nach dem Early Access Release verfügbar sein soll.

1 von 2

nächste Seite


zu den Kommentaren (4)

Kommentare(4)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen