Ausgerechnet eine der grausigsten Szenen von The Boys ist für den Homelander-Darsteller ein »riesiges Vergnügen«

Die vierte Folge der neuen Staffel von The Boys hat eine besonders schauerliche Szene. Die erstaunliche Worte von Antony Starr dazu: »So viel Spaß hatte ich bisher nie.«

Folge 4 verrät mehr darüber, wie Homelander (Antony Starr) zu dem Monster wurde, das er heute ist. (Bild: Amazon Studios) Folge 4 verrät mehr darüber, wie Homelander (Antony Starr) zu dem Monster wurde, das er heute ist. (Bild: Amazon Studios)

The Boys hat bekanntlich noch nie mit fast schon qualvoll anzusehenden Situationen, Splatter-Effekten oder tiefschwarzem Humor gegeizt. Amazon musste sogar einmal die Notbremse ziehen!

In der vierten Staffel kommt es aber nun zu einer Szene, die selbst für The-Boys-Verhältnisse ganz weit oben auf der Grausamkeits-Skala stehen dürfte! Da überrascht es umso mehr, dass der Darsteller im Zentrum während der Dreharbeiten so richtig viel Spaß hatte.

Achtung: Ab hier folgen tiefgehende Spoiler zur Story von The Boys Season 4, Folge 4!


In der neuesten Staffel von The Boys beginnt der gefürchtete Superheld/Superschurke Homelander (Antony Starr), sich von seiner menschlichen Seite zu lösen und sein Bedürfnis nach Anerkennung und Liebe endgültig abzulegen.

Ein wichtiger Baustein für diese Charakterentwicklung findet in Folge 4 statt: Homelander reist zurück in das Vought-Labor, in dem er als Kind großgezogen wurde. Dabei wurde er grausamen Experimenten und systematischer psychologischer Manipulation unterzogen.

The Boys: Im Trailer zu Staffel 4 haben sogar Hühner und Schafe Superkräfte! Video starten 2:36 The Boys: Im Trailer zu Staffel 4 haben sogar Hühner und Schafe Superkräfte!

Das Ziel: Homelander sollte für immer nach menschlicher Zuneigung und Bestätigung streben – der einzige Weg, um den ansonsten nahezu allmächtigen Superheld zu kontrollieren. Homelander entschließt sich in Folge 4, diese Vergangenheit auszulöschen: Er foltert die Labormitarbeiter und ermordet sie anschließend brutal.

»Es kann mir nicht abgedreht genug sein«

Die Szene dürfte selbst für abgehärtete Zuschauer schwer zu ertragen sein: Homelander verbrennt einen der Forscher in einem großen Ofen, verstümmelt die Genitalien eines anderen. Homelander-Darsteller Antony Starr spricht über die Dreharbeiten dieser verstörenden Momente mit dem Magazin Variety.

Und sein Aussagen erstaunen. Offenbar hatte der 48-jährige Neuseeländer richtig Spaß! Wörtlich sagt Starr:

Es hat wirklich richtig Spaß gemacht. So düster und verkorkst es jetzt auch erscheint: So viel Spaß hatte ich wahrscheinlich noch nie in einer Szene für die Serie. Für mich war es ein Vergnügen. Es kann mir gar nicht abgedreht und dunkel genug sein, ich liebe sowas. Wir können hier Dinge auf dem Bildschirm abziehen, die man niemals im echten Leben tun könnte und das macht einfach Freude.

Für die Figur von Homelander wird die Szene als ein großer Wendepunkt gedeutet. Sollte sich der Charakter vollständig von seiner noch verbliebenen Menschlichkeit lösen, könnte er zu einer noch größeren Bedrohung werden, als er ohnehin schon ist.

Eine entscheidende Rolle wird wohl in Zukunft auch sein Sohn Ryan spielen. Das Tauziehen um die Einflussnahme auf den Teenager zwischen Homelander, Butcher und der CIA könnte vielleicht bald zu einer neuen Eskalation führen.

Insgesamt wird die Staffel acht Episoden umfassen, jeden Donnerstag erscheint eine neue Folge. Eine fünfte Season von The Boys wurde übrigens bereits im Mai 2024 offiziell von Amazon bestätigt.

zu den Kommentaren (11)

Kommentare(11)
Kommentar-Regeln von GameStar
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.