Gravity - Koreanischer Publisher will in die USA

von Roland Austinat,
26.01.2005 08:22 Uhr

Der koreanische Spiele-Publisher Gravity, der unter anderem hinter den Online-Rollenspielen Ragnarok, ROSE Online und Requiem steckt, bereitet einen Börsengang in den USA vor. Dadurch hofft der Hersteller, rund 90 Millionen US-Dollar einzunehmen, die für weitere Expansionen genutzt werden sollen. Neben der Finanzierung weitere Eigenentwicklungen will Gravity mit dem Erlös auch Titel von Drittentwicklern einkaufen sowie die Marketing- und Vertriebsstrukturen ausbauen.

In den ersten drei Quartalen des Jahres 2004 hatte Gravity seinen Umsatz um über 72 Prozent auf rund 42 Millionen Dollar gesteigert - satte 18,4 Millionen betrug der Nettogewinn. Rund 770.000 Spieler abonnieren einen Gravity-Titel, 400.000 davon in Japan, China, Korea und Thailand. Der Online-Spielemarkt setzt nach Schätzungen der Marktforscher von IDC zurzeit 1,9 Milliarden Dollar um.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen