Guter Deal oder schlechtes Geschäft? Spieler tauscht Gaming-PC gegen PlayStation 5

Ein Spieler tauscht seinen Gaming-Rechner mit AMD Sechskern-Prozessor und Nvidia Geforce-Grafikkarte der letzten Generation gegen eine aktuelle PS5.

von Alexander Köpf,
04.04.2022 10:18 Uhr

Gaming-PC versus PlayStation 5. Gaming-PC versus PlayStation 5.

Vor gut einem Monat postete ein Reddit-Nutzer einen Thread, in dem er die Frage aufwarf, ob sein Freund einen Fehler oder einen guten Handel gemacht habe. Der hatte nämlich seinen Gaming-Rechner gegen eine PlayStation 5 getauscht.

Wir schauen uns die Spezifikationen des PCs daher einmal genauer an, vergleichen den Preis mit Sonys aktueller Konsole und beantworten die Frage: Guter Deal oder schlechtes Geschäft?

Grafikkarten und PS5 im Live-Ticker   1499     72

Wir starten in die neue Woche

Grafikkarten und PS5 im Live-Ticker

Was ist das für ein Gaming-PC?

Screenshots aus einem Chat-Verlauf zeigen, dass es sich aus heutiger Sicht um einen Gaming-PC aus dem Einsteigersegment handelt. Verbaut ist eine drei Jahre alte Nvidia Geforce GTX 1660 und ein vier Jahre alter AMD Ryzen 5 2600 mit sechs Kernen und zwölf Threads. Dazu gesellen sich eine nicht näher spezifizierte ein Terabyte fassende Festplatte und 16 Gigabyte Arbeitsspeicher. Die Spezifikationen im Überblick samt aktueller Neupreise:

  • Mainboard: nicht bekannt (geschätzt ca. 80 Euro)
  • CPU: AMD Ryzen 5 2600 (ca. 215 Euro)
  • GPU: Nvidia Geforce GTX 1660 (ca. 330 Euro)
  • RAM: 16 GB (ca. 60 Euro)
  • Speicher: 1 TB nicht näher spezifiziert (HDD: ca. 35 Euro, SATA-SSD: ca. 80 Euro, NVMe-SSD: ca. 80 Euro)
  • Netzteil: nicht bekannt (geschätzt ca. 40 Euro)
  • Gehäuse: nicht bekannt (geschätzt ca. 50 Euro)

Bei einigen Komponenten müssen wir schätzen, so wie etwa bei dem verbauten Festspeicher. Der Gesamtpreis schwankt daher in einem Bereich zwischen rund 810 und 855 Euro für die Einzelkomponenten. Zumindest Stand Anfang April 2022. Vor drei Jahren wäre derselbe Rechner gut 100 Euro günstiger gewesen, da die Preise für die Grafikkarten damals noch niedriger waren. So kostete die GTX 1660 zum Marktstart im Februar 2019 rund 230 statt 330 Euro.

Wie viel kostet die PlayStation 5 im Moment?

Die PlayStation 5 gibt es in zwei Editionen, die mit Blick auf Ausstattung und Preis minimal voneinander abweichen (via Geizhals.de):

  • mit BD-Laufwerk: ca. 750 Euro
  • ohne BD-Laufwerk (Digital Edition): ca. 730 Euro

Die unverbindliche Preisempfehlung für die PlayStation 5 liegt hingegen bei 499 mit Laufwerk und 399 Euro ohne Laufwerk. Wer gedulig ist, kann hier also einiges sparen.

Einige auf dieser Seite eingebaute Links sind sogenannte Affiliate-Links. Beim Kauf über diese Links erhält GameStar je nach Anbieter eine kleine Provision – ohne Auswirkung auf den Preis. Mehr Infos.

Gute Komplettsysteme kaufen

Mit RTX 3060
MSI Katana GF76 Gaming Notebook
Amazon
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • RTX 3060
  • Kurze Akkulaufzeit
1.499 €1.749 €
Mit RTX 3060
MEGAPORT Gaming PC Falcon II
MediaMarkt
  • Inklusive Windows 10
  • RTX 3060 (12 GB)
  • Kein Laufwerk
1.329 €1.599 €

War es nun ein guter Deal oder ein schlechter Tausch?

Vergleichen wir den aktuellen Preis für den PC (810 bis 855 Euro) mit dem der PlayStation 5 (740 bis 750) lautet die Anwort: Der Verkäufer des PCs hat tendenziell ein schlechteres Geschäft gemacht.

Allerdings gilt es hier, verschiedene Faktoren zu berücksichtigen: Der Gaming-PC hat schon einige Jahre auf dem Buckel und zählt selbst aus Sicht des Jahres 2019 zur Einsteiger- oder maximal unteren Mittelklasse. Je nachdem, was und in welcher Auflösung damit gespielt wird, ist er als Gaming-PC nur eingeschränkt zukunftstauglich. Die PlayStation 5 hingegen ist Ende 2020 erschienen und wird zusammen mit der Xbox Series X noch einige Jahre der Standard bei den Konsolen bleiben.

Welche Hardware ihr für eine Gaming-PC braucht, damit er möglichst lange zukunftssicher bleibt, erfahrt ihr im folgenden Artikel:

Gebraucht gibt es die einzelnen Komponenten für den Gaming-Rechner bereits deutlich günstiger: So ging die GTX 1660 bei Ebay zuletzt für 180 Euro über die virtuelle Ladentheke, der Ryzen 5 2600 für gut 90 Euro. Rechnen wir alle Komponenten über den Daumen gepeilt zusammen, kommt der komplette PC auf einen Gesamtpreis von rund 400 bis 500 Euro. Verglichen mit der UVP der PlayStation 5 ergibt sich hier ein insgesamt fairer Tausch.

Die PlayStation 5 wiederum wird gebraucht meist im Bereich um 700 Euro verkauft. So gesehen hat der Verkäufer des PCs sogar einen recht guten Deal ausgehandelt.

Wie seht ihr das? Hat der Verkäufer des Gaming-PCs einen guten oder einen schlechten Deal gemacht? Oder war es ein fairer Tausch? Schreibt es uns gerne in die Kommentare!

zu den Kommentaren (48)

Kommentare(48)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.