H1Z1 - 91 Prozent der Spieler im letzten halben Jahr verloren

Der Erfolg von PUBG und Fortnite hat sich bei H1Z1 negativ bemerkbar gemacht. In den letzten 7 Monaten sind 91 Prozent der Spieler abgesprungen.

von Ömer Kayali,
24.02.2018 14:35 Uhr

H1Z1 hat unter dem Erfolg von PUBG und Fortnite gelitten.H1Z1 hat unter dem Erfolg von PUBG und Fortnite gelitten.

Battle-Royale war 2017 der große Hit bei den Gamern. Nach wie vor zählen Fortnite und PlayerUnknown's Battlegrounds aktuell zu den beliebtesten Spielen des Genres. Auch das Survivalspiel H1Z1 brachte mit King of the Kill einen Battle-Royale-Modus und konnte noch im vergangenen Juli den Höchstwert von 150.000 gleichzeitigen Spielern auf Steam vorweisen. Seitdem ging es allerdings stetig bergab. H1Z1 hat insgesamt 91 Prozent seiner Spieler verloren. Daran konnte auch keine Gratis-Woche etwas ändern. Das zeigt folgende Grafik von GitHyp:

Keine Konkurrenz für PUBG & Fortnite

Der Thron des Battle-Royale-Genres gehört derzeit ganz klar PUBG und Fortnite. Dieses Jahr ist bereits das zweite, in dem der Modus bei H1Z1 im Early Access auf Steam ist. Die Spieler beklagen sich darüber, dass das Spiel weiterhin Performance-Probleme aufweist. GitHyp mutmaßt daher, dass die meisten mittlerweile die Titel der Konkurrenz bevorzugen. Die Zahlen bestätigen diese These.

Mehr: PUBG vs. H1Z1 vs. Fortnite - Netcode der Battle-Royale-Shooter im Vergleich

Deutsche Entwickler über PUBG - »Machen wir jetzt alle nur noch Battle Royale?« PLUS 19:26 Deutsche Entwickler über PUBG - »Machen wir jetzt alle nur noch Battle Royale?«


Kommentare(45)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen