GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Seite 4: Half-Life: Alyx - Wie gut läuft es mit Valve Index, Oculus Rift S & Co?

Der Herausforderer: Pimax 5K+

Die Hammerhai-VR: Pimax-Brillen sind aufgrund ihres großen Sichtfeldes sehr breit, sie wiegen aber weniger als es den Anschein hat. Die Hammerhai-VR: Pimax-Brillen sind aufgrund ihres großen Sichtfeldes sehr breit, sie wiegen aber weniger als es den Anschein hat.

Als Exot in der Testreihe platziert sich die Pimax 5K+. Das asiatische Kickstarter-Headset löst mit 2.560x1.440 Bildpunkten pro Auge auf, die Wiederholrate liegt seit einigen Updates der Firmware bei bis zu 120 Hz. Damit bietet Pimax beinahe die technischen Daten einer Valve Index.

Vorteil Sichtfeld: Beim FoV gibt es sogar einen klaren Punktsieg für die Chinesen. Bis zu 200 Grad diagonaler Sichtweite sind deutlich mehr als bei der Konkurrenz, was in einem größeren Sichtfeld resultiert. Ärgerlich sind dabei jedoch Verzerrungen an den Bildrändern. Mehr dazu im Gamestar-Test der Pimax 5K+.

Pimax 5K+ und Pimax 8K Test - NextGen-VR mit extrem großem Sichtfeld   199     31

Mehr zum Thema

Pimax 5K+ und Pimax 8K Test - NextGen-VR mit extrem großem Sichtfeld

Das Pimax-Headset bietet für schwächere Hardware auch einen Modus mit 64 Hz oder 72 Hz, zusammen mit Motion Smoothing lässt sich die benötigte Performance somit recht weit nach unten drücken und auch eine GTX 1060 erzeugt noch halbwegs spielbare Bildraten. Sonderlich gut fühlt sich das Spiel mit so niedrigen Wiederholraten aber nicht mehr an.

Durchgehend 120 fps sind aber auch mit der RTX 2080 nicht möglich, hier setzt schnell die Zwischenbildberechnung ein. Von Fived Foveated Rendering, wie es das PiTool für RTX-GPUs anbietet, raten wir aufgrund von Bildfehlern ab.

Die Pimax 5K+ fordert vor allem die GPU des Testsystems, die RTX 2080 muss intensiven Gebrauch von Zwischenbildberechnungen machen. Die Pimax 5K+ fordert vor allem die GPU des Testsystems, die RTX 2080 muss intensiven Gebrauch von Zwischenbildberechnungen machen.

Pimax und Alyx - das geht, und es geht sogar ohne Probleme. Die Grafikkarte sollte dabei aber nicht zu schwach ausfallen, um mindestens mit 90 Hertz arbeiten zu können.

Controller
Da Pimax auf Lighthouse-Tracking setzt, sind die Headsets kompatibel zu Valves Index Controllern, die wir euch (nicht nur für Alyx) stark ans Herz legen.

4 von 7

nächste Seite


zu den Kommentaren (115)

Kommentare(115)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.