Hausen - Grauen aus deutschen Landen frisch auf den Schirm [Anzeige]

Wenn der Oktober langsam zur Neige geht, dann steht das Gruselspektakel Halloween vor der Tür. Passend dazu startet ab dem 29. Oktober 2020 die erste deutsche Horror-Serie „Hausen“ auf dem Pay-TV-Angebot von Sky.

von Sponsored Story ,
27.10.2020 10:00 Uhr

Düsterer Plattenbau am Rande der Stadt

Das Sky-Original verspricht Horror, Mystery und Drama direkt aus Deutschland. Im Mittelpunkt der Handlung steht ein maroder und düsterer Plattenbau am Rande der Stadt. Darin leben unter andern der 16-jährige Juri (Tristan Göbel) und sein Vater Jaschek (Charly Hübner), die beide nach dem tragischen Tod der Mutter und Frau dort eingezogen sind und seitdem versuchen mit dem Leben weiterzumachen.

Jaschek versucht, sich als Hausmeister des unheimlichen Gebäudes eine neue Existenz zu schaffen, und Juri entdeckt nach und nach das bösartige Eigenleben des alten Hauses. Bald scheint es so als ernähre sich das Gebäude vom Leid der Bewohner. Juri will die teils apathischen Bewohner des Blocks zur Zusammenarbeit bewegen, damit sie sich gegen das böse Haus auflehnen. Muss sich dabei aber gegen seinen eigenen Vater auflehnen, da er als Hausmeister für die Sicherheit und das Fortbestehen des Hauses verantwortlich ist und ihn das Haus immer mehr in seinen Bann zieht.

Prominentes Schauspieler-Aufgebot

Bekannte deutsche Schauspieler wie Charly Hübner sind Teil des Casts. Bekannte deutsche Schauspieler wie Charly Hübner sind Teil des Casts.

Inszeniert wurde die neue deutsche Serie von Thomas Stuber, den man von Filmen wie "In den Gängen" und "Herbert" kennt. "Hausen" vereint auch ein prominenten Cast wie Charly Hübner ("Bornholmer Straße"), Tristan Göbel ("Tschick"), Lilith Stangenberg ("Wild"), Alexander Scheer ("Gundermann") und Daniel Sträßer ("Charité").

Für die düstere Spannung sorgt das Umfeld, in dem die Serie gedreht wurde. Drehort war das ehemalige Regierungskrankenhaus der DDR im nördlichen Berlin, direkt neben dem ehemaligen Stasi-Krankenhaus. Beide sind im Laufe der Nachwendezeit zu sogenannten Lost Places geworden, also verlassene Gebäude, die nun langsam verfallen. "Dadurch tragen diese Orte schon viel Mystery und Geheimnis in sich", berichtet Thomas Stuber. In 70 Drehtagen entstanden 8 sehenswerte Folgen à 60 Minuten.

Auf Hausen.TV die erste Folge schon einmal anschauen

Schon gespannt auf die Serie? Wer bereits jetzt einen Blick in die erste Folge werfen möchte, der kann das ab sofort, für kurze Zeit kostenlos tun. Vom 25. bis 29. Oktober habt ihr die Chance die erst Folge von Hausen exklusive auf Hausen.TV anzuschauen. Ihr müsst aber schnell sein. Die Seite und damit auch die erste Folge ist nur wenige Tage frei verfügbar!

Schaut jetzt kostenlos die erste Folge Hausen!

Falls euch die Folge gefallen hat, könnt ihr die gesamte Serie anschließend auf Sky Ticket direkt weiterschauen. Hausen wird ab Donnerstag, 29. Oktober täglich in Doppelfolgen auf Sky Atlantic ausgestrahlt werden. Zudem können die Episoden über Sky Ticket, Sky Go und über Sky Q gestreamt werden.

Hol euch jetzt euer passendes Sky-Angebot und schaut die gesamte Staffel Hausen

Und für alle, die sich dafür interessieren, was die Macher der Serie zu Hausen sagen, haben wir etwas ganz Besonders. Am 29. Oktober um 20 Uhr senden wir die "Watch Party from Home powered by Sky". Ann-Kathrin Kuhls (GamePro) und Marco Risch (Nerdkultur) schauen sich zusammen mit Regiseur Thomas Stuber und seinen Darstellern die erste Folge Hausen live von Zuhause und geben spannende Insider-Infos und Anekdoten zum Dreh und der Serie. Schaltet am 29. Oktober um 20 Uhr auf unserem Twitch-Kanal Monsters & Explosions oder auf dem Youtube-Kanal von GameStar.de ein und schaut mit uns zusammen die erste Folge Hausen.