Horizon Zero Dawn: Liste der PC-Probleme & erste Hilfe zum Release

Nach drei Jahren ist Horizon Zero Dawn nun auch auf dem PC spielbar. Der PC-Port bringt zum Start aber technische Probleme mit sich. Auf Steam äußern sich die Entwickler zur aktuellen Lage.

von Maximilian Steffen,
07.08.2020 16:45 Uhr

Der PC-Launch von Horizon Zero Dawn läuft nicht so rund, wie es Entwickler Guerilla Games wahrscheinlich geplant hatte. Der PC-Launch von Horizon Zero Dawn läuft nicht so rund, wie es Entwickler Guerilla Games wahrscheinlich geplant hatte.

Horizon Zero Dawn ist jetzt auch auf dem PC verfügbar. Das ehemals PS4-exklusive Spiel erschien am 7. August 2020 für den heimischen Rechner - wird aber zum Launch von technischen Problemen geplagt. Welche Stolpersteine es gibt und was die Entwickler der Killzone-Macher Guerilla Games dagegen tun, teilen sie auf der entsprechenden Steam-Seite mit.

Das läuft bei Horizon Zero Dawn aktuell nicht rund

Guerrilla Games warnt vor den folgenden technischen Problemen, zu denen es für manche Spieler der PC-Version von Horizon Zero Dawn kommen kann:

  • Anisotrope Filterung: Die anisotrope Filterung sorgt dafür, dass entfernte Texturen scharf dargestellt werden. Im Spiel kann diese Filterung jedoch nicht richtig funktionieren und für Unschärfe sorgen.
  • Ruckler im Spiel: Während des Spiels kann es zu unvorhergesehenen Rucklern kommen, die durch Zwischensequenzen, Quest-Updates oder dem Erkunden der Spielwelt ausgelöst werden.
  • Framerate: Da das Spiel für die PlayStation 4 entwickelt wurde, sind einige Animationen auf eine Bildfrequenz von 30 Bildern pro Sekunde begrenzt. Die höhere Bildwiederholrate auf dem PC kann dabei für schwammige Animationen sorgen.

Die Entwickler betonen, dass an an diesen Baustellen bereits gearbeitet wird. Die Spieler werden dazu angehalten, ihre Erfahrungen zu teilen und auf weitere Hindernisse hinzuweisen.

Wann die ersten Patches zur Verbesserung kommen sollen, ist bislang nicht bekannt. Guerrilla Games verspricht weitere Informationen zur Lage zu liefern.

Horizon Zero Dawn im Gameplay-Trailer: Die PC-Version sieht fantastisch aus 1:31 Horizon Zero Dawn im Gameplay-Trailer: Die PC-Version sieht fantastisch aus

Lösungsansätze der Entwickler

Das rät der Entwickler: Damit mögliche Probleme erst gar nicht entstehen, rät Guerrilla Games dazu, den Grafikkartentreiber auf den neuesten Stand zu bringen. Alte Treiber können zu grafischen Fehlern führen und die Stabilität des Spiels gefährden.

  • Nvidia: Grafikkartentreiber auf Version 451.67 aktualisieren
  • AMD: Grafikkartentreiber auf Version 20.7.2 aktualisieren

Wir haben der PC-Version von Horizon Zero Dawn bereits auf den Zahn gefühlt. Unsere Testerin Elena erklärt in einem ausführlichen Review, warum das Abenteuer von Aloy trotz technischer Stolpersteine allemal einen Blick wert ist:

Horizon Zero Dawn PC-Version im Test: Warum es hier besser funktioniert.   666     33

Mehr zum Thema

Horizon Zero Dawn PC-Version im Test: Warum es hier besser funktioniert.

Warum der erste Start ins Spiel länger dauert

Vorsicht beim ersten Spielstart: Sobald ihr die PC-Version von Horizon Zero Dawn das erste Mal startet, durchlauft ihr eine Shader-Kompilierung, die zehn bis 15 Minuten in Anspruch nehmen kann.

Passiert das bei jedem Spielstart von Horizon Zero Dawn? Nein. Dieser Prozess wiederholt sich nur, wenn ihr signifikante Hardware-Änderungen vornehmt oder den Treiber eurer Grafikkarte aktualisiert. Dabei betonen die Entwickler, diesen Vorgang in Zukunft einfacher zu gestalten.

zu den Kommentaren (91)

Kommentare(91)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.