Release des neuen Crytek-Shooters Hunt Showdown noch im Sommer

Nach über einem Jahr in der Early-Access-Phase wird Hunt: Showdown im August offiziell erscheinen. Wer es schon besitzt, darf sich auf eine Belohnung freuen.

von Mathias Dietrich,
04.07.2019 08:40 Uhr

Hunt: Showdown zeichnet sich vor allem durch sein selten zuvor umgesetztes Gameplay aus.Hunt: Showdown zeichnet sich vor allem durch sein selten zuvor umgesetztes Gameplay aus.

Spielen könnt ihr Hunt: Showdown schon seit einer ganzen Weile: Am 22. Februar 2018 startete die Early-Access-Phase des Horror-Shooters. Am 27. August 2019 reiht sich Hunt allerdings in die Reihe von Titeln ein, die ihre Frühzugangsphase erfolgreich beendeten und einen echten Release erfahren.

Retail-Version erscheint: Neben der allseits bekannten digitalen Version wird der Entwickler Crytek zudem mit Koch Media zusammenarbeiten, um auch eine Retail-Fassung in Läden weltweit zu veröffentlichen. Angaben darüber, ob in der mehr als nur ein Download-Code liegen wird macht das Studio noch nicht.

Early-Access-Spieler bekommen eine Belohnung: Alle Käufer die den Titel noch während seiner Early-Access-Phase auf Steam erwerben und spielen oder das bereits taten, werden ein exklusives Dekor für ihre Waffen bekommen.

Preiserhöhung kommt: Zum Release wird das Spiel 39,99 Euro kosten. Aktuell zahlt ihr bei Steam ohne Rabatt 29,99 Euro. Es wird mit dem offiziellen Erscheinen also um 10 Euro teurer werden.

Hunt: Showdown - Screenshots ansehen

Darum geht es in Hunt: Showdown

Hunt: Showdown vermischt eine ganze Reihe von Genres: Es handelt sich um einen Online-Horror-Shooter der zudem noch Survival-Elemente besitzt. Großes Augenmerk liegt darauf, dass hier PvE- und PvP-Kämpfe gemischt stattfinden.

Zu Beginn einer Runde starten mehrere Teams aus jeweils zwei Jägern. Deren Ziel ist es, einen oder mehrere Dämonen zu finden um ein Kopfgeld einzustreichen. Zwischen ihnen und dem Ziel stehen nicht nur kleinere Gegner wie Zombies, sondern auch die anderen Spieler. Um an euer Loot zu kommen, prügelt ihr euch darum, wer den Dämonen töten und dessen Seele verbannen kann.

So verlief die Early-Access-Phase: Im Laufe des Vorabzugangs erschienen etwa 20 Updates für das Spiel, die den Shooter um eine weitere Karte, einen dritten Bossgegner, zwei Tageszeiten, verbesserte KI, einen Quickplay-Modus und viele neue Waffen erweiterten.

Ist das Spiel bereit für den Release? Das sagen die Fans: Die Bewertungen auf Steam zu Hunt: Showdown sind größtenteils positiv. Die Atmosphäre ist gut gelungen, die Grafik wird gelobt und auch das recht einzigartige Gameplay macht einiges her. Kritik erntet vor allem die geringe Spielerbasis, durch die euch das Matchmaking auch häufiger in Runden gegen viel bessere Gegner wirft. Auch gibt es eine Reihe von Berichten über spielstörende Bugs.

Die Entwicklung wird bis zum Release weitergehen. Die offizielle Roadmap aktualisierte das Team erst Ende Juni. Für die Zeit nach Version 1.0 plant man zum Beispiel eine Charakteranpassung, Dual-Wielding, einen Hardcore-Modus und mehr Progression in Form von zusätzlichen Herausforderungen und Büchern.

Was passiert im Early-Access überhaupt?

Hunt: Showdown - Highlights-Trailer zu Update 6.0 zeigt neuen Assassin-Boss, Waffen und Gadgets 4:20 Hunt: Showdown - Highlights-Trailer zu Update 6.0 zeigt neuen Assassin-Boss, Waffen und Gadgets


Kommentare(82)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen