Wird Icarus besser als DayZ? Um das herauszufinden, braucht ihr gute Hardware

Das Koop-Survivalspiel Icarus verlässt bald die Beta in Richtung Release. Nun stehen die Systemanforderungen fest - und die haben's in sich.

von Tillmann Bier,
22.11.2021 16:32 Uhr

Kennt ihr noch DayZ? Beängstigend schnelle Zombies, dafür aber eine extrem langsame Early-Access-Phase? Dean Hall, der das beliebte Survival-Martyrium erdacht hat, veröffentlicht nun mit dem Studio Rocketwerkz sein neuestes Werk, Icarus. Jetzt wurden auf Steam der Releasetermin und die Systemanforderungen des neuen Sci-Fi-Survivalspiels bekanntgegeben.

Icarus soll bereits am 4. Dezember als Vollversion erscheinen, nachdem Vorbesteller in den letzten Monaten bereits an mehreren Wochenenden Beta-Builds des Survivalspiels ausprobieren konnten.

Knackige Systemanforderungen

Für manche überraschend sind vielleicht die hohen Systemanforderungen von Icarus: Euer Computer soll etwa mindestens über 16 Gigabyte Arbeitsspeicher und eine GTX 1060 mit 6 Gigabyte Speicher verfügen. Empfohlen werden sogar 32 Gigabyte Arbeitsspeicher und eine RTX-Grafikkarte. Die ganze Auflistung der Systemanforderungen findet ihr hier:

Mindestanforderungen:

  • Betriebssystem: Windows 10 (64-bit versions)
  • Prozessor: Intel i5 8400
  • Arbeitsspeicher: 16 GB RAM
  • Grafik: Nvidia GTX 1060 6GB
  • DirectX: Version 11
  • Netzwerk: Breitband-Internetverbindung
  • Speicherplatz: 70 GB verfügbarer Speicherplatz

Empfohlen:

  • Betriebssystem: Windows 10 (64-bit versions)
  • Prozessor: Intel i7-9700
  • Arbeitsspeicher: 32 GB RAM
  • Grafik: NVIDIA RTX 3060ti
  • DirectX: Version 11
  • Netzwerk: Breitband-Internetverbindung
  • Speicherplatz: 70 GB verfügbarer Speicherplatz

Für Vorbesteller, die bereits fleißig die Beta-Wochenenden ausgenutzt haben, wird der Hardwarehunger von Icarus wohl kaum eine Neuigkeit sein. Zum letzten Beta-Termin hatte der Entwickler die sehenswerte Grafik des Spiels mit Raytracing-Effekten noch weiter aufgehübscht, die ihr in einem eigenen Video bewundern könnt:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube-Inhalt

Koop-Sci-Fi für ein bis acht Spieler

Wie das Video schon erahnen lassen, setzt Icarus auf ein deutlich anderes Szenario als DayZ. Statt im ländlichen Chernarus lebt ihr auf einer Raumstation, von der ihr zu zeitlich begrenzten Ausflügen auf einen fremden Planeten aufbrecht. Euer Aufenthalt auf dem Planeten kann nicht von Dauer sein, da ein fehlgeschlagener Terraforming-Versuch die Luft dort vergiftet hat.

Andere Spieler begegnen euch in Icarus im Gegensatz zu DayZ nur als Koop-Partner. Während eures Besuchs begebt ihr euch allein oder mit bis zu sieben Mitspielern auf die Suche nach wertvoller exotischer Materie, mit der ihr im Orbit fortgeschrittene Technologien freischalten könnt. Diese erlauben euch wiederum, schwierigere und lohnenswertere Missionen auf dem Planeten anzunehmen.

Während dieser Missionen könnt ihr jedoch nicht von Anfang an auf High-Tech-Ausrüstung vertrauen. Waffen, Werkzeuge und eigene Außenposten, die euch vor der feindlichen Umwelt schützen, müsst ihr selbst bauen. Wie sich das alles spielen soll, zeigt dieser Gameplay-Trailer:

Sci-Fi-Survival Icarus vom DayZ-Erfinder: Astronauten mit Pfeil +amp; Bogen 1:18 Sci-Fi-Survival Icarus vom DayZ-Erfinder: Astronauten mit Pfeil & Bogen

Das Konzept von Icarus scheint durchaus Anhänger zu finden, denn das Spiel steht inzwischen auf dem fünften Platz der meistgewünschten kommenden Titel bei Steam und damit vor der PC-Verison von God of War, Total War Warhammer 3 oder STALKER 2.

Falls ihr euch für Icarus interessiert, müsst ihr nicht mehr lange warten: Der Startschuss für die Entdeckungsreise zum fremden Planeten ist für den 4. Dezember geplant. Bis 13. Dezember gibt es noch 10 Prozent Rabatt, danach ist Icarus zum Preis von 25 Euro auf Steam verfügbar.

Überlegt ihr euch, Icarus eine Chance zu geben? Habt ihr das Spiel sogar schon vorbestellt und ausgiebig getestet? Oder halten euch die Systemanforderungen von einem Kauf zurück? Teilt uns eure Meinung zum Spiel gerne in den Kommentaren mit!

zu den Kommentaren (24)

Kommentare(24)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.