Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Jedi Knight 3

Best of Star Wars: Ravens nächster Jedi-Streich kombiniert die spektakulären Kämpfe der neuen Episoden mit der unvergleichlichen Atmosphäre der alten Filme. Als einziges deutsches Magazin konnten wir vor Ort bei den Entwicklern schon mal das Lichtschwert schwingen.

von GameStar Redaktion,
01.05.2003 15:12 Uhr

Cooler als im Kino: Dank Doppel-Laserschwert und zahlreicher neuer Manöver können wir es selbst mit fünf gleichzeitig angreifenden dunklen Jedis aufnehmen.Cooler als im Kino: Dank Doppel-Laserschwert und zahlreicher neuer Manöver können wir es selbst mit fünf gleichzeitig angreifenden dunklen Jedis aufnehmen.

Die Situation scheint aussichtslos: Fünf dunkle Jedis umringen uns, die Waffen gezückt. Doch wir lächeln nur kalt und aktivieren unsere beiden Laserschwerter. Während wir mit dem einen blitzschnell die Angriffe abwehren, lassen wir das andere wie von Zauberhand durch die Gegnerreihen fliegen. Nur noch ein Widersacher übrig - hinter uns! Wir holen tief Luft, rennen senkrecht die Wand hoch, stoßen uns ab und landen mit einem Salto hinter unserem verblüfften Feind. Unsichtbare Hände packen dessen Kehle, heben ihn über den nahen Abgrund und lassen los ...

Diese Szene könnte glatt aus dem Episode 3-Drehbuch von George Lucas stammen, beschreibt jedoch eine typische Spielsituation aus Jedi Knight 3. Die neueste Kooperation von LucasArts und Raven konzentriert sich auf spektakulär choreographierte Lichtschwert-Duelle; langweilige Standard-Schießereien nehmen dafür an Bedeutung ab. GameStar war vor Ort in Wisconsin/USA, als der lange Zeit geheime Action-Blockbuster enthüllt wurde.

Kyle als Veteran

Sehenswürdigkeiten wie diese Wächter-Statue machen jeden Level einzigartig.Sehenswürdigkeiten wie diese Wächter-Statue machen jeden Level einzigartig.

Wir erinnern uns: Etwa acht Jahre nach der Schlacht um Endor und dem Tod des Imperators (Star Wars 6) erlebte unser Lieblings-Lichtschwertschwinger Kyle Katarn in Jedi Knight 2 sein letztes großes Abenteuer. Er gewann seine verloren geglaubten Jedi-Kräfte zurück, entriss seine Freundin Jan Ors den Klauen des echsenköpfigen Oberschurken Desann und rettete ganz nebenbei das Universum vor der imperialen Superwaffe Doomgiver. Die Story von Jedi Knight 3 beginnt einige Jahre später. Kyle hat endlich seinen Frieden mit der Macht geschlossen. Gemeinsam mit Luke Skywalker unterrichtet er in der Jedi-Akademie auf Yavin den Padawan-Nachwuchs.

Das neue Abenteuer beginnt gleich mit einer handfesten Überraschung. Kyle Katarn überlässt erstmals in der Jedi Knight-Geschichte einem anderen Helden die Hauptrolle, stattdessen treten Sie als sein begabter Schüler an. Zunächst steht Ihre Jedi-Ausbildung auf dem Stundenplan, unter den wachsamen Augen von Luke und Kyle. Es folgen kleinere Aufträge, bis Sie schließlich eine gewaltige Verschwörung aufdecken, die - wie könnte es anders sein - die gesamte Galaxie bedroht. Mehr wollen Raven und LucasArts noch nicht verraten. Allerdings versprach uns Jedi Knight 3-Projektleiter Steve Raffel, dass wir in den geplanten 30 Spielstunden der Geschichte fast das komplette bekannte Star Wars-Universum besuchen und deutlich mehr überraschende Wendungen erleben werden als schon in Jedi Knight 2.

PDF (Original) (Plus)
Größe: 2,1 MByte
Sprache: Deutsch

1 von 3

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen