Judas: Take-Two und Rockstar erneuern Markenrechte an mysteriösem neuen Titel

Auf Grand Theft Auto und Red Dead Redemption folgt...Judas? Kürzlich sicherten sich die Macher erneut die Rechte am eingestellt vermuteten Projekt.

von Jonas Hellrung,
23.05.2020 18:20 Uhr

Woran arbeiten die Macher von GTA und Red Dead Redemption gerade? Woran arbeiten die Macher von GTA und Red Dead Redemption gerade?

Erwartet uns ein GTA mit historischem Setting? Zumindest könnte der Name des neuen Projekts von Rockstar Games und deren Publisher Take-Two Interactive darauf schließen lassen. Das einst totgeglaubte Projekt tauchte kürzlich wieder auf, als die Macher die Markenrechte für das Spiel erneuerten.

Scheinbar existiert die Marke also noch, doch worum könnte es sich handeln? Wir fassen für euch alle Infos zum vermeintlich nächsten Projekt nach Red Dead Redemption 2 zusammen und klären die Wahrscheinlichkeit eines GTA 6.

Das wissen wir schon über Judas

Erstmals tauchte der Name Judas im Jahr 2016 auf, also zwischen den Releases von Grand Theft Auto 5 und Red Dead Redemption 2. Natürlich wusste man damals von letzterem noch nichts, und so standen schnell Vermutungen im Raum, es könnte sich bei Judas um das nächste Projekt der Erfolgs-Entwickler handeln. Wie wir jetzt wissen, kam alles anders, und es war lange still um das mysteriöse Spiel.

Alles andere als tot: Nun wurde aber bekannt, dass sich Take-Two Interactive am 11. Mai erneut die Rechte an der Marke Judas sicherte und offensichtlich noch immer daran arbeitet. Das Patent bezieht sich auf Spiele, Filme und Musik unter der Marke Judas, darüber hinaus sicherten sich die Publisher die (aktuell nicht erreichbare) Domain judasthegame.com bis 2022. Das ist auch schon alles, was wir definitiv über das Projekt sagen können, Rockstar und Take-Two haben sich bisher in keiner Weise dazu offiziell geäußert.

Aktuell sind 1 Mio. GTA$ in GTA Online leicht verdient   10     1

Mehr zum Thema

Aktuell sind 1 Mio. GTA$ in GTA Online leicht verdient

Allerdings gibt es natürlich zahlreiche Gerüchte und vermeintliche Leaks, die verschiedene Vermutungen zulassen. Und ganz oben auf der Wunschliste der meisten Rockstar-Fans steht natürlich nur eins: Grand Theft Auto 6.

Bekommen wir bald Grand Theft Auto 6?

Einige Theoretiker vermuten hinter Judas einen Arbeitstitel für GTA 6. Grund dafür ist eine Szene aus GTA 5, die während eines der drei Enden aktiviert wird. Ohne zu sehr ins Spoiler-Territorium vorzudringen geht es darum, dass Trevor, einer der drei spielbaren Charaktere, die anderen beiden, Franklin und Michael, als Judasse bezeichnet. Diese Szene hat sich in der Community ins kollektive Gedächtnis eingebrannt und könnte Vorbild für die Namesgebung des Projekt Judas sein.

Möglicherweise handelt es sich also um einen direkten Nachfolger, vielleicht erwartet uns aber auch ein Spin-Off über einen der Hauptcharaktere aus dem fünften Teil der Gangster-Ballerei. Die Vermutung zu einem neuen Teil von Rockstars erfolgreichstem Franchise würde sich auf jeden Fall mit jüngeren Leaks decken, denen zu Folge GTA 6 bereits zu 70% fertig ist.

Firmen-Meeting in Red Dead 2 statt auf Skype!   17     0

Mehr zum Thema

Firmen-Meeting in Red Dead 2 statt auf Skype!

Natürlich ist das noch lange keine Bestätigung: Ebenfalls lange von Fans gefordert wurde ein Sequel zum Pausenhof-GTA Bully, das nun auch schon fast 15 Jahre auf ein Sequel wartet. Ein neues Red Dead Redemption scheint angesichts des immer noch großen Supports für Red Dead Online und der relativ kurzen vergangenen Zeit seit Release eher unwahrscheinlich. Vielleicht erwartet uns aber auch eine völlig neue IP, möglicherweise ja wirklich mit einem historischen Setting oder gar mit völlig anderem Gameplay. Wer sagt denn, das Rockstar nur GTA-ähnliche Spiele entwickeln muss?

Was wir allerdings aus sicherer Quelle wissen, sind die veröffentlichte groben Zukunftspläne vom Publisher Take-Two Interactive. Laut einem offiziellen Statement wollen die scheinbar in den nächsten fünf Jahren knapp 100 Spiele veröffentlichen. Wäre doch gelacht, wenn sich darunter nicht auch Projekt Judas befinden würde!

zu den Kommentaren (17)

Kommentare(17)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen