Builder's Journey: Ausgerechnet ein neues Lego-Spiel bietet fotorealistische Grafik

Die Neuauflage von Lego Builder's Journey für den PC bietet Unterstützung für Nvidias DLSS und Raytracing. Wie gut sind die Techniken implementiert?

von Alexander Köpf,
22.06.2021 17:00 Uhr

Soeben ist Lego Builder's Journey von Entwickler Light Brick Studio für Nintendo Switch und PC erschienen. Das Puzzlespiel wurde eigentlich bereits Ende 2019 veröffentlicht, war bislang jedoch iOS und macOS vorbehalten.

In Lego Builder's Journey begebt ihr euch auf eine Reise durch eine bunte Welt aus den gleichnamigen Klemmbausteinen und müsst in mehreren Leveln Umgebungsrätsel lösen, um euch euren Weg zu bahnen und das Abenteuer zu bestehen.

Der Clou an der Neuauflage: Die Windows-Version unterstützt sowohl die realistische Echtzeitstrahlenberechnung Raytracing als auch den KI-Renderer Deep Learning Super Sampling zum Boosten der Bildrate, abgekürzt: DLSS. Was sich dahinter verbirgt, erklären wir in diesem Video:

Was ist DLSS? - Nvidias Kantenglättung im Detail erklärt 9:05 Was ist DLSS? - Nvidias Kantenglättung im Detail erklärt

Raytracing gibt den letzten Schliff

Lego Builder's Journey sieht bereits ohne Raytracing verdammt gut aus. Mit aktivierter Echtzeitstrahlenverfolgung erhält das Abenteuer aber aus unserer Sicht erst den letzten Feinschliff, um als fotorealistisch durchzugehen:

Raytracing An Raytracing An
Raytracing Aus Raytracing Aus

Zusätzlich zu den Bildern haben wir zwei kurze Videos vorbereitet, damit ihr euch ein besseres Bild von den Unterschieden machen könnt.

Ohne Raytracing:

Lego Builder's Journey Raytracing deaktiviert 0:32 Lego Builder's Journey Raytracing deaktiviert

Mit Raytracing:

Lego Builder's Journey Raytracing aktiviert 0:33 Lego Builder's Journey Raytracing aktiviert

Beleuchtung, Verschattung und Spiegelungen wirken bei aktiviertem Raytracing nochmal realistischer. Achtet zum Beispiel auf die Spiegelungen in der Ebene oder wie die Schatten mit zunehmender Distanz vom Objekt diffuser werden. Die Lichteffekte sind ebenfalls natürlicher. So reflektieren die glatten gelben Lego-Fließen das weiße Licht viel heller als ohne Raytracing.

Peformance und DLSS

Die Implementierung von DLSS ist erneut sehr gut gelungen. Mittlerweile ist der KI-Renderer so weit ausgereift, dass er nichts weniger als ein echter Gamechanger ist.

Das ist im Falle von Lego Builder's Journey aber auch nötig, wie die folgenden Benchmark-Ergebnisse auf unserem neuen Testsystem mit Nvidia Geforce RTX 3090 verdeutlichen:

Lego Builder's Journey
Benchmarks

  • Full HD
  • WQHD
  • 4K
Raytracing Aus, DLSS Qualität
135,1
85,5
43,0
Raytracing An, DLSS Qualität
124,0
80,6
41,1
Raytracing Aus, DLSS Aus
80,1
47,3
22,3
Raytracing An, DLSS Aus
74,8
45,2
21,9
  • 0,0
  • 28,0
  • 56,0
  • 84,0
  • 112,0
  • 140,0

Bemerkenswert ist, dass die Performance mit Raytracing nur geringfügig schlechter wird. Das könnte damit zusammenhängen, dass das Spiel sich auf das Rendern weniger Inhalte mit besonders hoher Qualität konzentriert - und damit einen gewissen Sonderfall darstellt. Gleichzeitig passt dazu der Umstand, dass Lego Builder's Journey bereits ohne Raytracing sehr gut aussieht.

zu den Kommentaren (53)

Kommentare(53)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.