Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

LS22: Erstes Gameplay analysiert - Warum kleine Features einen großen Schritt bedeuten

Am zweiten Tag der Farmcon gab es fast 50 Minuten Gameplay zum neuen Landwirtschafts-Simulator 22 zu sehen. Wir verraten euch, warum gerade die kleinen Features so viel ausmachen.

von Florian Franck,
22.07.2021 22:45 Uhr

Am zweiten Tag der Farmcon hat Giants erstmals Gameplay zum neuen Landwirtschafts-Simulator gezeigt. Am zweiten Tag der Farmcon hat Giants erstmals Gameplay zum neuen Landwirtschafts-Simulator gezeigt.

Am 22. November 2021 erscheint der neue Landwirtschafts-Simulator 22. Im Vorfeld gab es einige Informationen zu neuen Features, Karten und neuen Maschinen. Auf der eigenen Farmcon hat Giants Software, die Entwickler und erstmals auch Publisher das erste Gameplay zum neuen Teil der Serie gezeigt.

Unser Simulations-Experte Florian Franck hat das Gameplay für euch genaustens analysiert und die Besonderheiten der einzelnen Features hervorgehoben. Er verrät, warum die auf den ersten Blick kleinen Features ein großer Fortschritt für die Simulation und die Zukunft der Serie an sich sind.

Update: 23. Juli 2021
Neu: Weitere Informationen zur Tierzucht

Während der Präsentation wurde schnell klar, dass der Landwirtschafts-Simulator nicht zu einer Hardcore-Simulation wird, sondern immer noch einsteigerfreundlich bleibt. Besonders deutlich wurde das bei der Vorstellung der Gangschaltung. Dazu gehen wir im weiteren Verlauf der Analyse noch gesondert ein und verraten auch, warum Giants viele Änderungen als »Geek Features« bezeichnet.

Über den Autoren
Der Landwirtschafts-Simulator 13 war der erste Teil, den Florian Franck aktiv spielte. Mit Release des Nachfolgers packte ihn die Lust und er verbrachte unzählige Stunden auf dem Feld, im Wald oder kümmerte sich um Tiere. Dabei spielte er nicht nur im Singleplayer, sondern verbrachte viel Zeit im Multiplayer. Mit der Zeit lernte er neue Freunde durch den Landwirtschafts-Simulator kennen, die ihn auch bis heute noch begleiten. Für ihn ist die Arbeit auf dem virtuellen Feld immer mit guten Gesprächen und viel Spaß verbunden - perfekt als Ausgleich nach einem langen Arbeitstag.

Mehr Volumen, nicht nur bei Steinen

Bereits im Vorfeld verrieten die Entwickler, dass Parallax Occulusion Mapping eingesetzt wird, um Oberflächen realistischer und natürlicher erscheinen zu lassen. Die Technik wurde in der Giants Engine implementiert und ermöglicht dadurch auch ein dynamischeres Erscheinungsbild des Terrains. Das wirkt sich allerdings nicht nur auf Felder aus, sondern auf fast alle Objekte in der Welt.

Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar