Mafia Remake: Die Screenshots verraten schon jetzt verblüffend viel

Die ersten Bilder aus der Mafia: Definite Edition sehen großartig aus! Wir schauen aber nochmal ganz genau hin und analysieren, was wir über Gameplay und Story erfahren.

von Fabiano Uslenghi,
15.05.2020 18:16 Uhr

Wir schauen genau hin. Was verraten uns die Screenshots vom Mafia Remake noch, außer dass sie sehr hübsch sind. Wir schauen genau hin. Was verraten uns die Screenshots vom Mafia Remake noch, außer dass sie sehr hübsch sind.

Für viele ist die »Ankündigung« der Mafia: Definitive Edition die wohl beste Nachricht des ganzen Jahres. In den Kommentaren unter unserer Enthüllungs-News finden sich immerhin fast ausnahmslos positive Worte für dieses Projekt. Die (sicherlich aufgehübschten) Screenshots stimmen uns als Redaktion und euch da draußen zuversichtlich: Mafia 1 könnte als Remake richtig, richtig spannend werden.

Remake von Mafia 1 geleakt - und wie das aussieht!   383     56

Mehr zum Thema

Remake von Mafia 1 geleakt - und wie das aussieht!

Auch wenn offiziell eigentlich noch nichts bestätigt wurde, ist das Geheimnis um das Remake aufgrund des Leaks im Microsoft-Store schon gelüftet. Trotzdem verbleiben viele Fragen. Wir wissen, dass es ein Remake und kein einfaches Remaster wird. Das heißt, das Spiel wurde komplett neu entwickelt - mit neuer Technik, neuem Gameplay, neuen Inhalten.

Also packen wir wie Sam Spade die Lupe aus und schauen uns die Screenshots mit detektivischer Präzision an. Gut, Sam Spade hatte gar keine Lupe, aber ihr wisst, was wir meinen. Detektiv und so. Und schnell wird klar: Gegenüber dem Original von 2002 hat sich einiges getan.

Was verraten die Screenshots über das Gameplay

Halt, Stopp: Vergesst nicht, dass alle diese Screenshots für Werbezwecke entstanden sind. Das eigentlich Spiel kann sich optisch davon also unterscheiden und bis zum Release können sich Details noch ändern.

Es gibt vielleicht keine neuen Waffen

Die Waffenauswahl war bereits im Original recht groß, bot in einigen Kategorien aber wenig Abwechslung. Blaue Bohnen verschossen wir vollautomatisch etwa ausnahmslos mit der Thompson 1928. Im Remake wird sich daran dem Anschein nach auf wenig ändern. Auf einem der Screenshots sehen wir die Waffenkammer von Vincenzo und alle Waffen darin waren schon im Original verfügbar:

Theoretisch war das aber noch nicht alles. Im Original existieren nämlich noch mehr Waffen. Die gab es aber nur unter besonderen Umständen:

  • Das Mosin-Nagant 1891/30: Dieses Scharfschützengewehr kommt nur in der Mission »Wahlkampf« zum Einsatz, in der wir einen Politiker aus der Distanz ausschalten müssen. Davon unabhängig findet sich die Nagant aber immerhin auch im Open-World-Modus »Freie Fahrt«.
  • Eisenstange & Holzplanke: Zwei weitere Nahkampfwaffen, die sich nicht groß unterscheiden und nur in der Mission »Sarah« Verwendung finden. Diese improvisierten Prügel würden Tommy oder Vincenzo aber wohl auch nicht in ihrem Waffenschrank bunkern.

Basiert die Definitive Edition auf Mafia 3?

Die Screenshots könnten ein Hinweis darauf sein, dass sich Mafia: Definitive Edition spielerisch sehr an Mafia 3 orientiert. Leider ist in keinem der Bilder zu erkennen, ob wir schleichen oder richtig in Deckung gehen können. Wir halten es trotzdem für sehr wahrscheinlich, dass die Definitive Edition auf die selbe Spielengine wie Mafia 3 setzt. Hinweise dazu gibt es auch in den Screenshots zu sehen:

Erster Hinweis Ein kleines Detail, aber vielleicht nicht unwichtig: Tommy hält seinen Colt in dieser Szene in der linken Hand. Eigentlich war Tommy in Mafia Rechtshänder und hat auch nur mit Rechts geschossen. In Mafia 3 konnte Protagonist Lincoln die Hand aber auch wechseln. Wenn es die Situation erlaubte, hielt dieser seine Pistole gelegentlich in der linken Hand.

Zweiter Hinweis Auch das zweite Bild ist aufgrund der Art interessant, wie Tommy seine Waffe hält. Sowohl in Mafia als auch Mafia 2 wurde die Thompson von der Spielfigur immer mit zwei Händen vor der Brust getragen. Erst in Mafia 3 gab es Animationen, in denen Maschinengewehre auch locker in eine Hand passten.

Selbst abgesehen von diesen Hinweisen würde es uns überraschen, wenn Hangar 13 für das Remake ein komplett neues technisches Gerüst hochgezogen hätte. Zumal Spielelemente wie das Gunplay und die Schleichpassagen in Mafia 3 zu dessen Stärken zählten.

Und obwohl im ersten Mafia Heimlichkeit eine kleinere Rolle spielte, war es doch Teil des Missionsdesigns. Tommy konnte sich immerhin ducken, was bessere Deckung versprach und zum Schleichen diente. Es wäre daher fahrlässig, die Deckungsoptionen und das Schleichen aus Teil 3 nicht zu übernehmen. Selbst wenn Mafia 3 als Gesamtpaket der wohl schwächste Teil der Serie ist:

Mafia erscheint als Trilogie: Hier erfahrt ihr, wie gut jeder Teil davon war   26     4

Mehr zum Thema

Mafia erscheint als Trilogie: Hier erfahrt ihr, wie gut jeder Teil davon war

Was verraten die Screenshots über die Story

Angepasste oder neue Story-Missionen

Die Geschichte von Mafia ist in 20 Kapitel unterteilt. In jeder bekommen wir eine konkrete Aufgabe, fahren zu unserem Ziel und meistens geht dann irgendwas schief. Dank der geleakten Produktbeschreibung wissen wir auch, dass die Geschichte im Remake ausgebaut wird. Eventuell werden diese Missionen also um komplett neue Kapitel oder Nebenschauplätze ergänzt. Im Produkteintrag war von einer erweiterten Kampagne die Rede und einige der Screenshots deuten das ebenfalls an:

Eine Nacht am Hafen

Ein ominöser Handel am nächtlichen Hafen von Lost Heaven. Ein ominöser Handel am nächtlichen Hafen von Lost Heaven.

Bei den meisten anderen Screenshots lässt sich Zeit und Ort recht zuverlässig bestimmen. Nicht so bei diesem Bild. Im Original von 2002 gab es keine Mission, in der wir nachts am Hafen von Lost Heaven einen ominösen Alkohol-Handel überwachten. Lediglich die Mission »Verdammter Glückspilz« führt uns in Salieris Auftrag zum Hafen. Dort ist es aber helllichter Tag und es kommt direkt zu einem Gefecht mit verfeindeten Gangstern.

Eine andere Möglichkeit wäre, dass die Mission »Ein großer Deal« angepasst wurde. Hier geht es nämlich um einen Handel mit Alkohol, der allerdings in einem Parkhaus stattfindet und ebenfalls in einer Schießerei endet.

Wilde Verfolgungsjagd

Hier geht's rasant zur Sache. Aber was sehen wir eigentlich? Hier geht's rasant zur Sache. Aber was sehen wir eigentlich?

Das Bild von der Verfolgungsjagd ist ein weiteres Beispiel für angepasste Missionen. Bei dem silber glänzenden Fahrzeug handelt es sich mit großer Wahrscheinlichkeit um einen Silver Fletcher. Also das Auto, in dem sich Don Morello herumkutschieren lässt. Genau dieser Silver Fletcher wird im Laufe der Geschichte in der Mission »Créme de la Créme« auch in eine Verfolgungsjagd verwickelt.

Der große Unterschied: Im Original heizen wir Morello nicht in einem Zweisitzer mit offenem Verdeck nach. Der Wagen, den wir hier im Vordergrund sehen, ist aber auch kein unbekannter. Das ist eindeutig Don Salieris persönlicher Lassiter V16 Roadster. Wer Tommys Sitznachbar ist, lässt sich nicht sagen. Salieri selbst wird es nicht sein, also entweder Sam oder Paulie.

Verbrechen in Spielen - Ein bisschen Crime muss sein   6     0

Mehr zum Thema

Verbrechen in Spielen - Ein bisschen Crime muss sein

Wen sehen wir alles?

Wie der Teaser oder das offizielle Artwork zum neuen Mafia klar machen, sieht Tommy ein wenig anders aus. Auch sein Synchronsprecher wurde wohl gewechselt. Es ist also davon auszugehen, dass auch andere wichtige Charaktere überarbeitet werden. In den Screenshots ist keiner der agierenden Personen im Detail zu erkennen, ein paar Altbekannte tummeln sich dort aber trotzdem:

Bild Nr 1: Salieris Hinterhof

Bild Nr 2: Auf den Straßen von Lost Heaven

Bild Nr 3: Pepe's Restaurant

Bleibt nur noch der Release des Remakes abzuwarten, der dem Leak zufolge am 28. August erfolgen soll. Dann wird sich auch zeigen, ob wir mit unseren Einschätzungen richtig lagen oder doch eher übers Ziel hinausgeschossen sind und dafür bald bei denn Fischen schlafen.

Habt ihr vielleicht noch mehr kleine Details oder Hinweise in den Screenshots entdeckt, die wir übersehen haben? Schreibt eure Entdeckungen gerne in die Kommentare. Vielleicht nehmen wir sie dann in diesen Artikel auf!

zu den Kommentaren (56)

Kommentare(56)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen