Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Inhaltsverzeichnis
1
2
3
4
5

Making of Dungeon Keeper - Der Underground-Hit

Erst jahrelanger Hype, dann kündigt der Projektleiter, der Publisher wird misstrauisch – und dann ist da noch diese Morddrohung. Doch die Hartnäckigkeit, mit der Peter Molyneux um sein Bullfrog-Abschiedsspiel kämpft, zahlt sich aus. Das vor rund 20 Jahren fertiggestellte Dungeon Keeper fesselt mit bezaubernder Buddel-Atmosphäre, strategischen Freiheiten, eigenwilligen Untergebenen – und lässt uns endlich mal das Fantasy-Böse spielen.

von Heinrich Lenhardt,
26.06.2017 08:00 Uhr

Hall of Fame: Dungeon Keeper - Der Underground-Hit PLUS 4:39 Hall of Fame: Dungeon Keeper - Der Underground-Hit

Bösewicht zu sein, ist eine harte, ausgesprochen undankbare Aufgabe. Letztendlich wird man zuverlässig besiegt, trotz aller beachtlichen Bemühungen, die Welt zu erobern. Das denkt sich zumindest der junge Peter Molyneux, als er »Der Herr der Ringe« liest: »Sauron arbeitet hart, er schmiedet all diese Ringe. Doch dann kommt dieser verdammte Hobbit daher und ruiniert alles - eine traurigere Geschichte kann man sich kaum vorstellen«, schmunzelt der Spieleschöpfer im Gespräch mit GameStar.

Auch James-Bond-Filme mit ihren ambitionierten Antagonisten hinterlassen bei Molyneux einen bleibenden Eindruck, insbesondere der 1967er-Klassiker »Man lebt nur zweimal«: »Da baut der Bösewicht eine ganze Basis in einem erloschenen Vulkan - zehn von zehn Punkten für Kreativität! Und dann drückt James Bond einen einzigen Knopf und sprengt damit den ganzen Stützpunkt in die Luft.«

»Das kam mir ganz und gar falsch vor. Ich hatte schon immer eine Schwäche für die Bösen, zumal sie wahrscheinlich ohnehin alle eine schwierige Kindheit hatten.« Ein Herz für Schurken - aus dieser Prämisse macht Peter Molyneux eines seiner besten Spiele: Dungeon Keeper. Am 26. Juni 2017 wird es 20 Jahre alt. Seine Idee aber bleibt so frisch wie eh und je.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen