Memento Mori - Adventure mit sechs verschiedenen Enden

Adventures haben in der Regel bis zum Ende der Handlung einen vorgegebenen Ablauf. Nicht so beim Point&Click-Adventure Memento Mori.

von Frank Maier,
06.08.2008 09:47 Uhr

Adventures haben in der Regel bis zum Ende der Handlung einen vorgegebenen Ablauf. Nicht so beim Point&Click-Adventure Memento Mori. Hier entscheidet der Spieler, welchen Verlauf das Abenteuer nimmt. Insgesamt sechs verschiedenen Schlussvarianten hat Entwickler Centauri in das Spiel integriert. Für die beiden Charaktere, die Vollblut-Polizistin Lara und den französischen Ex-Kunstfälscher Max, gibt es gleich mehrere Schlüsselszenen, die den weiteren Fortgang bestimmen. Selbst moralische Entscheidungen wie unfreundliche Antworten können sich nach Aussage von Publisher dtp entertainment auf das Spielende auswirken - und die können im Hinblick auf die Zukunft des Ermittlerduos erheblich unterscheiden.

Wie's funktioniert erfahren Adventure-Fans am 31. Oktober. Dann soll das Mystery-Adventure im Handel erhältlich sein.

Neue Screenshots zu Memento Mori finden Sie in unserer Bilder-Galerie.

Memento Mori - Screenshots ansehen


Kommentare(16)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen