Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 4: Mercedes-Benz Truck Racing

Eine für Alle

Das Cockpit ist unschön und ohne Ganganzeige. Das Cockpit ist unschön und ohne Ganganzeige.

Zu den Highlights von MBTR gehört die teilweise betörend schöne Grafik, die auf einer weiterentwickelten Nice 2-Engine basiert. Vor allem die aus extrem vielen Polygonen bestehenden, mit gestochen scharfen Hires-Texturen beklebten Trucks sind eine echte Augenweide. Allerdings ist die Pracht teilweise einen Tick zu bunt und fordert bei Grafikkarte und Prozessor ihren Preis. Nicht ganz so glänzend ist es um den Sound bestellt: Die vielfältigen Umgebungsgeräusche, das Pfeifen und Zischen der LKW-Mechanik sowie das laute Scheppern bei Kollisionen sind an und für sich sehr gut gelungen. Ausgerechnet um das Motorengeräusch des eigenen Trucks ist es hingegen mäßig bestellt: Das dumpfe Grollen der 1360 PS kommt nur ansatzweise rüber.

Ein Extra-Lob gibt es zum Schluss für Synetics Groß:ügigkeit: Wer MBTR nur im Netzwerk spielen will, braucht sich keine eigene Version zu kaufen. Mit nur einer CD können nämlich alle acht Teilnehmer per Spawn-Installation mitmachen. Allerdings ist der Netzwerk-Code angesichts gelegentlicher Abstürze nicht der allerbeste. (MG)

Die erweiterte Fassung des Artikels sowie zusätzliche Screenshots finden Sie in GameStar 11/2000.

4 von 5

nächste Seite


zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.