Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 3: Mercedes-Benz Truck Racing

Da fliegt mir doch das Blech weg

Feindberührungen werden ab einer bestimmten Intensität vom integrierten Schadensmodell anschaulich dargestellt: Da hängt ein Kotflügel in der Luft, die Frontpartie ist eingedrückt, und die aufgesprungene Motorhaube wippt physikalisch korrekt vor sich hin. Werden die Schäden zu stark, folgt irgendwann unweigerlich der Ausfall. Doch Sie kämpfen während der Rennen nicht nur mit den Gegnern, sondern bisweilen auch mit den Tücken der Technik. Wurde die entsprechende Option vorher von Ihnen aktiviert, können Ihren Truck allerlei Gebrechen an Mechanik oder Elektrik ereilen. Ebenfalls in die Abteilung »Potentielle Widrigkeiten« gehört das Wetter. Meistens ist es zwar schön, doch hin und wieder sorgen Regen und, deutlich häufiger, Nebel für schlechte Sicht und stark verminderte Haftung. Insgesamt ist die Wettersystem aber nur guter Durchschnitt. Während des gesamten Renntags bleibt es unverändert, und ein Regenguss sieht optisch bei weitem nicht so gut aus wie etwa in Grand Prix 3 oder Rally Championship 2000.

Es gibt wenig zu tun

In Kurven sind gewaltige Driftwinkel für die Trucks möglich. In Kurven sind gewaltige Driftwinkel für die Trucks möglich.

Relativ wenig zu arbeiten haben in Truck Racing die Ingenieure und Mechaniker. Das Setup-Menü ist eher schlicht ausgefallen und bietet nur die üblichen Einstellmöglichkeiten. Auf die sollten Sie allerdings genauestens Acht geben, da deren Auswirkungen schon bei geringen Änderungen rennentscheidend sein können. Mindestens genauso viel zu tun wie in der Werkstatt gibt es im allgemeinen Optionsmenü: Neben allerlei Einstellungen für Grafik, Sound, Steuerungsoptionen können Sie auch den Anspruch der Simulation regeln. Allerdings nur indirekt: Einen generellen Regler für den Schwierigkeitsgrad oder verschiedene Fahrmodelle suchen Sie vergeblich. Stattdessen können Sie die Schnelligkeit der Computergegner in Kurven stufenlos herunterdrosseln oder sich selbst mit ABS, ESP und einem Bremsassistenten das Leben einfacher machen. MBTR mag übrigens in der Verkaufsversion noch keine Lenkräder, die die Pedale auf zwei verschiedene Achsen legen.

Quasi den Action-Modus aktivieren Sie mit dem Abschalten der elektronischen Geschwindigkeitsbegrenzung. Die Trucks donnern ohne diese Sperre mit über 240 Sachen die Gerade hinunter, Bremsleistung und Kurvenverhalten sind dann jedoch deutlich besser. Nicht abschaltbar ist die Tempo-Begrenzung im Meisterschaftsmodus.

3 von 5

nächste Seite


zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.