Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Inhaltsverzeichnis

Minecraft Add-Ons - Hasen-Zombies und explodierende Kühe

Auf der E3-Pressekonferenz präsentierte Microsoft das jüngste Minecraft-Update, den Realms-Service und die sogenannten Add-Ons. Was es damit auf sich hat, ließen wir uns auf der Messe erläutern.

von Stephan Freundorfer,
16.06.2016 19:33 Uhr

Das Add-Ons-Update für Minecraft erscheint im Herbst 2016.Das Add-Ons-Update für Minecraft erscheint im Herbst 2016.

Auf der E3 2016 gab es zwar keine neuen Eindrücke der Hololens-Version von Minecraft, das ungebrochen populäre Klötzchenspiel steht aber immer noch ziemlich weit oben auf der Microsoft-Agenda.

So hat man in dieser Woche das »Friendly Update" für die Windows 10-, Gear VR- sowie Pocket Edition von Minecraft gestartet, die nicht nur amüsanten Unsinn wie Schweinereiten ins Spiel bringt, sondern auch all diese Plattformen über Xbox Live vernetzt. Ebenfalls gestartet wurde der Realms-Dienst - ein kostenpflichtiger Cloud-Service zum Hosten individueller Minecraft-Welten, in denen sich insgesamt elf Leute gleichzeitig herumtreiben können.

Und dann wurde auch noch das Add-Ons-Update angekündigt, mit dem die Nutzer der Windows 10-Version und Pocket Edition von Minecraft ab Herbst noch kreativer werden dürfen.

  • Das Add-Ons-Update wird auf simple Weise das Modden der Windows 10-, iOS- und Android-Versionen von Minecraft erlauben.
  • Diese Mods sind nichts anderes als simple Text-Files im gebräuchlichen JavaScript Object Notation-Format (kurz JSON), die sich beliebig editieren lassen. In das richtige Verzeichnis gelegt, lassen sich durch diese Dateien Aussehen und Verhalten jeder beliebigen Minecraft-Kreatur verändern.
  • Auch die Texturen der Kreaturen können individualisiert werden: Die entsprechende Bilddatei wird in ein Grafikprogramm wie Paint geladen und beliebig verändert. Nur ein paar Pixelstriche, und schon trägt der Creeper ein aufregendes rosa Tanktop.
  • In den leicht handzuhabenden JSON-Files lassen sich ganz simpel alle Attribute manipulieren, welche das Erscheinungsbild einer Kreatur bestimmen: Breite und Höhe zum Beispiel, aber auch Körperteile können verändert werden. Bei der Demonstration auf der Messe bekommen Zombies, Hasenohren und -zähne sowie kleine Puschelschwänzchen. Auch die Aliens und Ufos aus der Minecraft-Präsentation während der E3-Pressekonferenz entstanden durch das Editieren bestehender Kreaturen.

Minecraft Windows 10 Edition - Screenshots ansehen

  • Das Verhalten wird ebenfalls in den JSON-Files festgelegt: Hasen-Zombies, die sich von Karotten anlocken lassen? Kein Problem! Der Spieler kopiert einfach die entsprechenden Code-Zeilen aus dem Hasen-File und fügt sie bei den Zombies ein. Oder er probiert einfach herum, lässt Kühe explodieren oder Creeper-Babys spawnen.
  • Vor Vertippern und Programmierfehlern muss man übrigens keine Angst haben: Das Spiel bedient sich bei fehlerhaftem Code einfach an der Urversion des jeweiligen Files. Der User kann ungestraft wild herumprobieren.
  • Bei der Präsentation ließen sich die JSON-Files problemlos zwischen der Windows 10- und Android-Version von Minecraft austauschen. Beim Start des Updates im Herbst soll das auch mit iOS-Geräten gehen.
  • Wer via Realms die Minecraft-Welt eines Freundes besucht, der diese modifiziert hat, muss sich um nichts kümmern, um diese Modifikationen ebenfalls zu erleben: Die entsprechenden Files werden einfach in die eigenen Version geladen.

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(12)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Jubiläumsgewinnspiele

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen