Minecraft 1.17: Was das nächste Update bringt & wie ihr es schon jetzt spielt

Wir erklären euch, welche Inhalte im ersten Snapshot enthalten sind und wie ihr die Vorabversion zum Cave & Cliffs-Update installiert.

von Mathias Dietrich,
11.03.2021 08:18 Uhr

Im großen Caves & Cliffs-Update gibt es neben den neuen Amethysten noch viele andere Neuerungen. Im großen Caves & Cliffs-Update gibt es neben den neuen Amethysten noch viele andere Neuerungen.

Um die neuesten Updates für Minecraft spielen zu können, müsst ihr nicht erst auf den offiziellen Release warten. Der Entwickler veröffentlicht regelmäßig so genannte Snapshots für die Java-Version, in denen ihr die kommenden Features bereits vorab ausprobieren könnt. Wir erklären euch, wie ihr sie ausprobiert und was drinsteckt.

Letztes Update: 11.03.2021
Änderungen: Update 1.17

Snapshot in der Java-Edition installieren

Damit ihr euch den neuesten Minecraft-Snapshot anschauen könnt, benötigt ihr die Java-Edition des Spiels. Um die Entwicklerversion zu installieren, geht ihr wie folgt vor:

  1. Öffnet wie gewohnt den Minecraft-Launcher.
  2. Ruft den Menüpunkt »Installationen« auf. Hier werden euch nun die verschiedenen Versionen des Spiels aufgelistet.
  3. Geht sicher, dass oben im Punkt »Versionen« ein Häkchen in der »Entwicklerversion« gesetzt wurde. Dadurch wird die Snapshot-Version in der Liste aufgeführt.
  4. Startet nun die Entwicklerversion direkt in der Liste, oder geht zurück zum ersten Bildschirm und startet die Version dort.

Achtung: Wir empfehlen euch, vor dem Start der Snapshot-Version ein Backup anzulegen, da es hier zu Fehlern kommen kann, die eure aktuelle Welt unbrauchbar machen. Falls ihr technische Probleme habt, könnt ihr sie hier an den Support melden.

Alle Infos zu Minecraft 1.17

Wann kommt Minecraft 1.17 raus?

Einen exakten Release gibt es zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht. Bisher gab das Studio nur an, dass das neue Update für Sommer 2021 geplant sei. Das dürfte also bedeuten, dass es zwischen Juni und August erscheinen wird.

Die Inhalte von Minecraft 1.17 »Caves & Cliffs«

  • Item-Management: Ab sofort lassen sich verschiedene Items in sogenannte Bundles komprimieren. Ein Bundle kann unterschiedliche Arten von Items aufnehmen, die Kapazität ist jedoch begrenzt. Das Bundle kann jederzeit wieder aufgelöst werden.
  • Amethyst: Ein lilafarbener Edelstein der wachsen kann. Mit seiner Hilfe lässt sich gefärbtes Glas herstellen, das lichtundurchlässig ist.
  • Kupfer: Neues Erz, mit dem ihr Blöcke und Stufen bauen könnt. Kupfer oxidiert mit der Zeit und ändert dadurch seine Farbe. Es gibt vier Stufen der Oxidation. Mithilfe von Honigwaben lässt sich der Prozess stoppen und die gewünschte Verfärbung beibehalten.
  • Blitzableiter: Kupfer kann dazu benutzt werden, einen Blitzableiter zu bauen. Dieser kann auf einem Gebäude platziert werden und deckt einen größeren Bereich ab, der anschließend nicht mehr vom Blitz getroffen werden kann.
  • Fernglas: Kupfer in Kombination mit Amethyst kann dazu benutzt werden, ein Fernglas zu bauen. Selbsterklärend könnt ihr mit einem Fernglas die Dinge in der Ferne betrachten.
  • Kerzen: Bis zu vier Kerzen können auf einem Block platziert werden. Insgesamt gibt es 16 verschiedene Farben und eine farblose Variante.
  • Kessel: Kessel können nun mit Lava befüllt werden und geben ein Redstone-Signal der Stärke 1.
  • Minecarts: Die kleinen Güterloren können nun auch durch Wasser fahren.
  • Verschiedene Höhlenarten: Der Entwickler nannte bewachsene Höhlen, Tropfsteinhöhlen und Kristallgrotten als Beispiele für neue Höhlenarten.
  • Verbesserte Generierung: Die Höhlen sollen abwechslungsreicher werden und beispielsweise mehr enge Gänge und unterirdische Seen bieten. Auch die Generierung von Bergen wird verbessert.
  • Archäologie-System: Ihr dürft euch auf die Suche nach Ruinen und Artefakten machen und mit einem Pinsel zerbrechliche Gegenstände säubern.
  • Überarbeitung von Schnee: Schnee soll ebenfalls abwechslungsreicher werden. Wenn ihr nicht aufpasst, dann könnt ihr zukünftig sogar steckenbleiben.
  • Drahtloser Redstone: Der Stream zeigte Sensoren, die ein Redstone-Signal senden. Das deutet darauf hin, dass Redstone zukünftig auch kabellos funktioniert.
  • Neue Kreaturen: Mit dem feindlichen Warden, den friedlichen Axolotl und Ziegen hat der Entwickler bisher drei neue Kreaturen angekündigt.

Auf der Minecraft Live 2020 haben die Entwickler über die Zukunft des Sandbox-Spiels gesprochen und die Änderungen des »Caves & Cliffs«-Updates im Detail erklärt. Die gesamte Minecraft Live 2020 könnt ihr im folgenden Video anschauen:

Link zum YouTube-Inhalt

Neben den oben aufgeführten Neuerungen gibt es noch zahlreiche Bug-Fixes, die das allgemeine Spielerlebnis verbessern sollen. Eine komplette Liste findet ihr auf der offiziellen Webseite.

Wie genau die neuen Features zum großen Update aussehen, könnt ihr euch in der folgenden Galerie ansehen. Die liefert euch nicht nur einen Eindruck von den neuen Höhlen, sondern zeigt auch die neuen Mobs und Gegenstände.

Minecraft - Caves & Cliffs Update ansehen

Was ist mit der Bedrock-Version?

Für die Bedrock-Version von Minecraft, die ihr über den Windows Store herunterladen könnt, gibt es keinen Snapshot. Hier erscheinen jedoch Betas. Wie genau ihr die Testversionen der Bedrock-Version ausprobiert, erklären wir euch in einem eigenen Artikel.

Minecraft: So spielt ihr die Bedrock-Beta   4     4

Mehr zum Thema

Minecraft: So spielt ihr die Bedrock-Beta

Die Inhalte der Snapshots und der Bedrock-Beta sind nicht identisch, sondern unterscheiden sich. Im Falle des Caves & Cliffs Updates könnt ihr so etwa die neue Höhlengeneration im Snapshot der Java-Version ausprobieren, die neuen Berge hingegen gibt es bisher nur in der Beta der Bedrock-Version.

zu den Kommentaren (62)

Kommentare(62)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.