Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: Modmania

Download folgt später

Gothic: Das umfangreiche Mod-Kit enthält einen komfortablen Level- editor. Eine leicht verständliche Anleitung liegt als HTML-Datei bei.Gothic: Das umfangreiche Mod-Kit enthält einen komfortablen Level- editor. Eine leicht verständliche Anleitung liegt als HTML-Datei bei.

Noch vor einigen Jahren scherten sich Spiele-Entwickler kaum um die Bedürfnisse ihrer Käufer. Leveleditoren oder gar SDKs für ältere Titel gab es nur selten. Inzwischen hat sich die Lage gebessert. Die meisten Programmierer haben schon die Mod-Szene im Hinterkopf und gestalten ihre Tools möglichst komfortabel. Dass die eigene Arbeit mit einem vernünftigen Editor ebenfalls leichter fällt, ist ein angenehmer Nebeneffekt. Bis die Werkzeuge die Fans erreichen, vergehen allerdings meist ein paar Monate. Und: Der Umfang der Toolpakete schwankt beträchtlich. Während sich die Gothic-Gemeinde über eine umfassende Arbeitsumgebung freut, müssen die Anhänger von Operation Flashpoint schon über ein Progrämmchen zum Konvertieren von 3D-Modellen froh sein.

Längere Lebensdauer

Ultima Reborn: Richard Garriott hat die Erlaubnis erteilt, EA noch nicht.Ultima Reborn: Richard Garriott hat die Erlaubnis erteilt, EA noch nicht.

Die Unterstützung durch die Hersteller hat Methode: Programme mit einer lebendigen Mod- oder Level-Szene bleiben für Spieler wesentlich länger interessant. Nicht zuletzt deswegen lässt sich ein Spiel wie Age of Empires 2 über ein Jahr lang zum Vollpreis verkaufen, während viele Konkurrenten schon nach kurzem in Budgetregionen abrutschen. Außerdem ist der Imagegewinn für die Entwickler beträchtlich. Durch Counterstrike und die Masse anderer hervorragender Mods bleiben die Half-Life-Schöpfer jahrelang im Gespräch. Diese Publicity kann Valve gut gebrauchen, um während der Wartezeit auf Team Fortress 2 oder Half-Life 2 nicht in Vergessenheit zu geraten. THQ stellt zu Red Faction die gelungene Fan-Kampagne Return to Earth sogar auf der offiziellen Website zum Download bereit. Auch die Personalabteilungen der Entwickler freuen sich über fleißige Modder. Schließlich rekrutieren sich die Programmier-Stars der Zukunft teilweise aus den Fan-Reihen. Counterstrike-Altmeister »Gooseman« arbeitet etwa für Valve am zweiten Teil seines Taktik-Shooters. (MS)

Die erweiterte Fassung des Artikels sowie zusätzliche Screenshots finden Sie in GameStar 04/2002.

2 von 2

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen