Neues GameStar-Heft: Darauf können sich Rollenspieler und Strategen freuen

In unserem riesigen Vorschauteil geht's es vor allem um die beiden Lieblingsgenres der GameStar-Leser. Und um Gollum.

von Petra Schmitz,
15.05.2020 14:00 Uhr

GameStar 06/2020

Die Entwickler verraten uns, was für eine Art Spiel das Wikinger-Assassin’s-Creed werden soll. Und welchen Weg die Serie in Zukunft nehmen wird.

Jetzt reinlesen Einzelausgabe kaufen

Und damit wäre auch die zweite Homeoffice-Ausgabe der GameStar abgeschlossen. Wir machen das inzwischen recht routiniert, auch wenn der tägliche Video-Call den normalen Austausch mit den Kollegen niemals wird ersetzen können.

Ach, gleich vorweg: Falls sich jemand beim Anschauen des Rückblickvideos wundert - ja, das ist noch vor Corona-Zeiten im Büro entstanden. Wir nehmen im Regelfall immer zwei Folgen am Stück auf, was findige Leser im Laufe der Jahre längst an unseren Klamotten und Frisuren erkannt haben dürften. Die nächsten zwei Rückblicke (Ausgaben 07 und 08) werden dann in der Homeoffice-Edition geliefert.

Soll man sich Mount and Blade 2 jetzt schon kaufen?

In unserem Preview-Teil geht es in diesem Monat unter anderem um Mount and Blade 2: Bannerlord. Kollege Peter hat sich 50 Stunden in der Mittelalter-Rollenspiel-Sandbox rumgetrieben, um die Dinge zu beschreiben, die Bannerlord jetzt schon richtig macht. Aber er legt auch den Finger sehr tief in die Wunden der Early-Access-Version.

Zum Mini-Abo Insgesamt haben wir zehn Seiten zu Mount and Blade 2 im Heft.

Kriegt mich Assassin's Creed Valhalla?

Irgendwo unterwegs hat mich die Assassin's-Creed-Serie verloren. Ich habe neuere Teile entweder gar nicht oder mit wenig Inbrunst und dann auch nicht durch gespielt. Mit Valhalla allerdings könnte sich das ändern - wenn die Entwickler mir einen Charakter an die Hand geben, der sich wie ein Nordmann bzw. wie eine Nordfrau anfühlt, mich aber trotzdem nicht dazu nötigt, rücksichtslos brandschatzend über die englische Bevölkerung herzufallen. Ich bin kein Fan von sowas, auch wenn's im historischen Kontext wohl richtiger wäre.

Zum Mini-Abo Wikinger beziehungsweise Wikingerin Eivor ist die Hauptperson in Assassin's Creed Valhalla.

Unsere Titelstory macht mir diesbezüglich aber Hoffnung, wenn ich mir die Antworten von Creative Director Ashraf Ismail auf unsere Fragen anschaue. Auch wenn Ismail die Hauptfigur Eivor eingangs als blutrünstig beschreibt. Aber ich rechne mit einem entsprechenden Plot Twist, weil der einfach ziemlich nahe liegt.

Außerdem in der Vorschau

  • das wirklich riesige C&C: Remastered
  • der Counter-Strike-Konkurrent Valorant
  • der Pharao-Erbe Builders of Egypt
  • die Echtzeitstrategie Iron Harvest
  • das postapokalyptische Aufbauspiel Endzone: A World Apart
  • Daedalics Action-Adventure Der Herr der Ringe: Gollum

Wird Daedalics Gollum ein ... Schatz? Wird Daedalics Gollum ein ... Schatz?

Zwei schräge Vollversionen

Statt ein bekanntes Spiel anzubieten, das ihr im Zweifelsfall ohnehin schon besitzt, haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, euch öfter mal mit Vollversionen zu versorgen, die ihr zu 99 Prozent noch nicht kennt. In diesem Monat haben wir gleich zwei davon.

Earth Atlantis Es sieht aus wie ein historisches Gemälde, ist aber ein Sidescroller, der uns in eine bizarre Unterwasserwelt entführt. Die ist durch einen Klimaumschwung im 21. Jahrhundert entstanden. Das Meer trat über die Ufer, die menschliche Zivilisation ging unter, es entstanden Mischwesen aus Tier und Maschinen. Und genau die jagen wir in Earth Atlantis.

Safety First! Dieses Spiel zu beschreiben, ist gar nicht so einfach. Wir machen’s kurz, erleben müsst ihr es dann selbst: Mit einer ziemlich ungelenken Figur und einer gelben Flüssigkeit (genau!), müsst ihr Stromkreise reparieren. Ihr braucht für Safety First! zwingend ein Gamepad. Viel Spaß!

Ab 20.5. im Handel und im Miniabo

Wo gibt's GameStar trotz Corona: Die ersten Lockerungen sind in Kraft getreten, auch kleinere Läden haben wieder auf. Falls ihr euch trotzdem nicht sicher seid, wo ihr eine GameStar kaufen könnt, dann hilft euch Mykiosk.com. Dort findet ihr immer ganz aktuell, wo es bei euch in der Nähe GameStar gibt:

Bequem nach Hause: Ihr könnt euch das Heft aber auch ganz einfach vor dem Kiosktermin nach Hause liefern lassen. Probiert es doch mal mit unserem Drei-Ausgaben-Schnupperangebot aus.

Jetzt testen

Gaming-PCs zum Selberbauen

Wer sich seinen PC selbst zusammenbauen möchte, um entweder bares Geld zu sparen oder um nicht aus der Schrauberübung zu kommen, findet in unserem Einkaufsführer sechs Konfigurationen für jeden Geldbeutel und für jeden Anspruch.

Zum Mini-Abo Sechs Selbstbau-PCs von 500 bis 2.000 Euro.

3 x GameStar frei Haus testen

Mit unserem Schnupperangebot könnt ihr GameStar extra günstig testen und spart euch dabei den Weg zum Kiosk. Dreimal GameStar XL mit Videos auf zwei DVDs plus mindestens eine Vollversion pro Monat für nur 13,99€ statt 20,97€ im Einzelkauf am Kiosk. Eure Vorteile:

  1. 33% sparen im Vergleich zum Kiosk
  2. Versandkostenfreie Lieferung drei Tage vor Kiosktermin lesen
  3. Exklusives Abocover
  4. Alles wichtige aus der Welt der PC-Spiele einmal im Monat zum Schmökern
  5. Keine Ausgabe verpassen

Zum Miniabo

zu den Kommentaren (13)

Kommentare(13)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Alle GameStar Zeitschriften - jetzt digital lesen

GameStar Hefte schon vor Erscheinung am Kiosk lesen - jederzeit und überall. Zugriff auf alle Hefte seit 1997.

Jetzt bestellen Mehr erfahren