GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Seite 2: NBA Live 2001

Unsichtbarer Schiri

Die Basketball-Legenden Michael Jordan und Magic Johnson treffen sich auf einem Hinterhof-Spielfeld zum Duell Mann gegen Mann. Die Basketball-Legenden Michael Jordan und Magic Johnson treffen sich auf einem Hinterhof-Spielfeld zum Duell Mann gegen Mann.

Auf dem Spielfeld hat sich kaum etwas getan. Das Publikum sieht inzwischen etwas besser aus und reagiert mit Jubel oder Kopfschütteln auf die Aktionen seiner Lieblingsmannschaft. Ein paar neue Sprachsamples und Animationen bringen besonders in den Spielpausen zusätzliches Flair in die Hallen. Weniger förderlich für die Atmosphäre: EA Sports hat kurzerhand die Schiedsrichter entlassen, weshalb jetzt ein Unsichtbarer die Sprungbälle ausführt.

Den ohnehin schon stark ausgeprägten Simulations-Charakter haben die Programmierer weiter ausgebaut. Speziell unter dem Korb bestehen nun noch mehr Möglichkeiten, Ihre Akteure zum Erfolg zu führen. Spektakuläre Alley-Oops und raffinierte Fakes reizen selbst Gamepads mit zehn Feuerknöpfen vollständig aus. Profis toben sich im Superstar-Level mit unzähligen manuell abrufbaren Verteidigungs- und Angriffs-Spielzügen aus. NBA Live-Einsteiger werden jedoch auch mit den Grundfunktionen im geringsten Schwierigkeitsgrad glücklich.

Transfer-Trio

»Ich hab' doch gar nichts gemacht!« Wild gestikulierend beschwert sich Lakers-Star Shaquille O'Neal über das soeben geahndete Foul. »Ich hab' doch gar nichts gemacht!« Wild gestikulierend beschwert sich Lakers-Star Shaquille O'Neal über das soeben geahndete Foul.

Das komplette NBA-Erlebnis bietet der Franchise-Modus. Bis zu 25 Jahre lang führen Sie Ihre Mannschaft vor und hinter den Kulissen zum Erfolg. Als Manager pokern Sie um vertragslose Führungsspieler und schnappen der Konkurrenz beim alljährlichen Draft die viel versprechendsten Rookies vor der Nase weg. Im Lauf der Jahre kämpfen Sie mit Formschwankungen Ihrer Spitzenleute, müssen zurückgetretene Alt-Stars adäquat ersetzen und dabei immer ein Auge auf Ihr begrenztes Budget für Spieler-Gehälter haben. Einzige echte Neuerung in diesem Teil des Programms ist der erweiterte Transfer. Können Sie sich mit einem Verein nicht über einen Spieler-Wechsel einigen, dürfen Sie jetzt einen dritten Club einschalten. Umfangreiche Statistiken helfen Ihnen, den optimalen Spieler für die vakante Position zu finden. Mit vielen Daten werden allerdings nur echte NBA-Fans etwas anfangen können. Drei-Buchstaben-Abkürzungen (die auch das Handbuch nicht erklärt) erschweren unnötig die Analyse. (HK)

Die erweiterte Fassung des Artikels sowie zusätzliche Screenshots finden Sie in GameStar 04/2001.

2 von 3

nächste Seite


zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.