Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

NBA Live 2001 im Test

Fliegen wie Michael Jordan, genial passen wie Magic Johnson und stopfen wie Shaq: Gewohnt spektakulär, aber ohne neue Ideen gehen alte und neue Stars der amerikanischen Superliga auf Korbjagd.

01.05.2000 15:12 Uhr

Sechs Jahre lang war die Welt für Basketball-Jünger noch in Ordnung. So sicher wie die Playoff-Teilnahme der Lakers hatte der Weihnachtsmann pünktlich zum Fest die neue NBA Live-Version von EA Sports im Sack. Doch dieses Mal gab's statt der vertrauten weißen Spielepackung maximal einen Geschenkgutschein. Mit zweimonatiger Verspätung finden sich die Profis von NBA Live 2001 nun endlich zum GameStar-Probetraining ein und zeigen sich wie immer in hervorragender Spiellaune.

Trainingsausfall

Wo ist der Schiedsrichter? Wie von Zauberhand wird der Ball zum Tip Off in die Luft geworfen.Wo ist der Schiedsrichter? Wie von Zauberhand wird der Ball zum Tip Off in die Luft geworfen.

Als erste Änderung fällt dem Serien-Fan das neue Menü-Design auf. Die Kanadier von EA Sports haben sich die letztjährige Kritik zu Herzen genommen. Sämtliche Funktionen sind nun sinnvoll verteilt und mit wenigen Mausklicks zu erreichen. Bei den Spiel-Modi hat man im Vergleich zum Vorgänger kräftig gespart. Das Fehlen des langweiligen 3-Punkte-Wettbewerbs lässt sich verschmerzen. Ärgerlich ist jedoch, dass es für Trainingswütige keine Möglichkeit mehr gibt, die neuen Bewegungen einzustudieren. Übrig geblieben sind das Freundschaftsspiel und das Absolvieren einer kompletten Saison oder Playoff-Runde. Außerdem können Sie auch weiterhin gegen alte und neue NBA-Stars auf einem Hinterhof-Spielfeld »one-on-one« antreten oder Ihren Lieblingsverein im Franchise-Modus an der Liga-Spitze etablieren. Das Spieler-Repertoire umfasst die kompletten Kader aller 29 NBA-Vereine sowie Basketball-Berühmtheiten der letzten fünf Jahrzehnte. Original-Fotos der Stars werden Sie jedoch vergeblich suchen. In NBA Live 2001 müssen Sie ausschließlich mit Polygon-Gesichtern vorlieb nehmen, die nicht immer auf Anhieb den realen Ebenbildern zuzuordnen sind.

1 von 3

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen