Pacific Rim: Uprising - Monster-Mech-Sequel wird zum Kinoflop

Die Fortsetzung zu Guillermo del Toros Monster-Mech-Schlacht bleibt weit hinter den Erwartungen zurück und wird zum ersten großen Kinoflop des Jahres.

von Vera Tidona,
27.04.2018 17:10 Uhr

Pacific Rim 2: Uprising - Neuer Trailer mit John Boyega: Der Kampf gegen die Kaiju geht weiter 2:40 Pacific Rim 2: Uprising - Neuer Trailer mit John Boyega: Der Kampf gegen die Kaiju geht weiter

Das Science-Fiction-Spekakel Pacific Rim: Uprising mit John Boyega (Star Wars), als Fortsetzung zu Guillermo del Toros Monster-Mech-Schlacht, wird seit nunmehr fünf Wochen in den Kinos weltweit gezeigt, bleibt jedoch deutlich hinter den Erwartungen des Filmstudios zurück.

Mit nicht mehr als 58 Mio. Dollar Einnahmen in den US-Kinos entpuppt sich die 150 Mio. Dollar teure Filmproduktion als gigantischer Kinoflop. Bereits nach drei Wochen Spielzeit flog der Film aus den Top 10 der US-Kinocharts raus.

Monster-Mech ist einzig in China erfolgreich

Auch weltweit sieht es nicht gut aus: Die Schlacht der Mech-Roboter Jaeger gegen die außerirdischen Kaiju kommt (laut Box Office Mojo) derzeit gerade einmal auf 286 Mio. Dollar Kino-Einnamen weltweit. Einzig in China nimmt der Kinofilm rund 100 Mio. Dollar ein, was jedoch dem gewünschten Kinoerfolg nicht wirklich weiterhilft.

Zum Vergleich: Der erste Film Pacific Rim nahm über 100 Mio. Dollar allein in den US-Kinos ein und erzielt weltweit rund 411 Mio. Dollar Kino-Einnahmen. Einzig in China entspricht das damalige Einspielergebnis mit über 100 Mio. Dollar dem des Sequels.

Aber Guillermo del Toros Sci-Fi-Spektakel war mit fast 200 Mio. Dollar Produktionskosten auch deutlich teurer als das Sequel. Und obwohl der Film in den Kinos erfolgreicher als das Sequel war, blieb dem damaligen Filmstudio ein großer Kinohit verwehrt. Das war auch ein Grund, warum Warner damals Abstand von einem Sequel nahm. Erst mit Universal als neuem Filmstudio wurde Pacific Rim 2 möglich.

Pacific Rim 2 - Bilder zum Kinofilm ansehen

Pläne für Pacific Rim 3 dürften auf Eis liegen

Zum Kinostart von Pacific Rim 2 zeigte sich Steven S. DeKnight (Daredevil) als Regisseur des Films bereits offen für ein weiteres Sequel. Es war sogar von einem Filmuniversum die Rede. Im Hinblick auf die aktuellen Kino-Einnahmen dürften die Pläne jedoch auf Eis liegen.

So gibt es bisher auch keine offizielle Bestätigung für Pacific Rim 3. Nun hofft das Studio mit dem Verkauf der DVD und Blu-ray des Films, noch ein wenig mehr Geld in die Kasse zu spülen.

Dennoch steht schon jetzt fest: Pacific Rim: Uprising wird zum ersten großen Kinoflop des Jahres.

Pacific Rim 2: Uprising - Neuer Action-Trailer mit John Boyega gegen einen gigantischen Kaiju 2:16 Pacific Rim 2: Uprising - Neuer Action-Trailer mit John Boyega gegen einen gigantischen Kaiju


Kommentare(119)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen