Piranha-Bytes-Rollenspiel - Neue Infos in einem offiziellen FAQ

Ohne Gothic-Lizenz bauen Piranha-Bytes eine komplett neue Welt für ein Rollenspiel. Bekannte Elemente wie ein düsterer Style und ein einsamer Held bleiben aber erhalten.

von Christian Merkel,
01.07.2008 11:12 Uhr

Im Rahmen der Spielemesse E3 Media and Business Summit vom 15. bis 17. Juli in Los Angeles werden Koch Media und Piranha-Bytes den Namen ihres neuen Rollenspiels enthüllen. Doch schon jetzt gibt es ein offiziell abgesegnetes FAQ auf www.worldofpiranha.de, aus dem sich schon der eine oder andere Infoschnipsel herauslesen lässt. Im noch namenlosen Spiel muss der Held auf einer ihm unbekannten Insel einen Neuanfang wagen. Ein noch aktiver Vulkan ragt in der Mitte der Insel hervor. Das feuerspeiende Ungetüm hat nicht nur Einfluss auf das Aussehen der Umgebung, sondern ist auch ein wichtiges Element im Verlaufe des Spiels. Wie in jedem mittelalterlich angehauchten Rollenspiel, gibt es auch beim neuen Piranha-Titel unterschiedliche Rassen, mit denen man interagieren kann. Sie werden aber keinen Orks, Zwerge oder Elfen begegnen.

Auch bei den Monstern möchten sich die Designer einiges einfallen lassen. Ungeheuer, die an echte Tiere erinnern, sollen nur selten vorkommen. Ansonsten ist typische Rollenspiel-Idylle angesagt: Man kann unterschiedliche Siedlungen entdecken. Dungeons und Kanalisationen sind ebenfalls im Spiel versteckt wie eine Flora, die teilweise auch mal giftig sein kann. Die Bewohner der Insel können nicht nur vorzüglich mit realistisch designten Waffen umgehen, auch Magie soll ein fester Bestandteil der Welt sein. Sprengstoff wurde allerdings noch nicht erfunden. Rollenspielfans freuen sich über einen beschleunigten Tag- und Nachtwechsel.

Technisch versuchen die Entwickler, dass es keinen Overkill gibt. So sind die Figurenrüstungen auf etwas 6000 Polygone begrenzt.Die unterschiedlichen Kleidungsmaterialien sollen trotzdem sehr echt aussehen. Dabei setzen die Programmierer zwar auch Shader-Effekte ein. Um die Rechenleistung nicht zu überfordern, wird auch vieles von Hand animiert. Dual- und Quad-Core-Prozessoren werden definitiv unterstützt. Geskriptete Sequenzen soll es übrigens nicht geben. Ebenfalls schön zu hören ist, dass Piranha Bytes über eine Demo zum Spiel nachdenkt. Die werden sicher viele nach Gothic 3 als Kaufentscheidungshilfe in Anspruch nehmen wollen.


Kommentare(34)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen