Spielend lernen: In Polens Schulen wird ein Videospiel offiziell Unterrichtsmaterial

This War of Mine nimmt im Schulunterricht Polens jetzt ganz offiziell dieselbe Stellung ein, wie zum Beispiel Goethes Faust im deutschen Unterricht.

von Mathias Dietrich,
19.06.2020 09:45 Uhr

This War of Mine dürfen Schüler Polens bald analysieren wie klassische Literatur. This War of Mine dürfen Schüler Polens bald analysieren wie klassische Literatur.

Wer hat in seiner Schulzeit nicht davon geträumt, neben Werken wie Faust und Die Räuber ebenso ein Videospiel zu analysieren? In Polen wird das bald der Fall: Der Titel This War of Mine wird im Unterricht zur empfohlenen Lektüre für Schüler. Das hat der Premierminister Mateusz Morawiecki zusammen mit dem polnischen Bildungsministerium bekannt gegeben.

Das Anti-Kriegsspiel wird somit sämtlichen Schulen der Sekundarstufe kostenlos zur Verfügung gestellt. Behandelt wird es aufgrund seiner PEGI-Einstufung in den Klassen der Jahrgänge 2002 oder älter.

Videospiele als Kulturgut

11bit Studios, der Entwickler des Spiels, äußerte sich zu dem Vorhaben. Er erklärt, dass Videospiele »nicht nur Kultur« sind, sondern aufgrund ihrer Interaktion gerade jüngere Generationen ansprechen. Somit sind sie »ein ideales Medium«, um auch ernsthafte Themen in den Mittelpunkt zu stellen.

Der Entwickler Grzegorz Miechowski der 11bit Studios hinter This War of Mine äußerte sich zu der Bekanntgabe wie folgt auf Twitter:

"Spiele können über alles reden - Emotionen, Wahrheit, der Kampf zwischen Gut und Böse, Menschheit, Leid. Damit ähneln sie der Literatur."

In anderen Unterrichtsfächern wie Mathe und Chemie kommen zudem Videospiele an polnischen Schulen bereits zum Einsatz. This War of Mine ist jedoch das erste, das ganz offiziell in das Bildungssystem eines Landes aufgenommen wird. Eine Tatsache, auf die der Entwickler durchaus stolz ist.

Worum dreht sich This War of Mine?

This War of Mine erschien im Jahr 2014 für den PC und zeichnet sich vor allem durch sein Setting und die Thematik aus: Hier spielt ihr keinen Helden oder Soldaten, sondern Gruppe Überlebender in einem vom Krieg zerrissenen Gebiet. Euer Ziel ist es einfach nur, den Konflikt vor der eigenen Haustür möglichst unbeschadet zu überstehen.

Die Geschehnisse ins This War of Mine sind keine reine Fiktion: Das Videospiel wurde von der Belagerung Sarajevos in den Jahren 1992 bis 1996 inspiriert. Es basiert auf den Erfahrungen eines Mannes, der sich wirklich in so einer ähnlich verzweifelten Lage befand.

Die Psychologie der Sad Games - Verkehrte Welt: Warum traurige Spiele uns glücklich machen   11     11

Mehr zum Thema

Die Psychologie der Sad Games - Verkehrte Welt: Warum traurige Spiele uns glücklich machen

Bis 2019 erhielt This War of Mine eine Reihe von DLCs, die das Setting weiter ausbauen. Nicht nur gibt es drei zusätzliche Geschichten, sondern auch eine Erweiterung namens »The Little Ones«. Die ändert den Fokus der Erzählung und lässt euch Krieg aus der Sicht eines Kindes wahrnehmen.

Was macht 11bit Studios?

11bit Studios ist für seine Videospiele mit ernsten und durchaus realen Schwerpunkten bekannt. Ihr Fokus liegt stets darauf, Emotionen bei den Spielern auszulösen, damit diese sich auch noch lange nach Abschluss an diese Titel erinnern. Wie es dazu kommt, hat Christian Schneider im Interview mit den Entwicklern erfahren:

This War of Mine war nur der Anfang - Warum ein polnisches Studio so deprimierende Spiele macht? - GameStar TV PLUS 16:48 This War of Mine war nur der Anfang - Warum ein polnisches Studio so deprimierende Spiele macht? - GameStar TV

Nach This War of Mine entwickelte das Team ein weiteres Survivalspiel: Frostpunk. Das schickt euch in eine eisige Endzeitwelt, in der ihr häufig Entscheidungen zwischen Pest und Cholera treffen müsst.

zu den Kommentaren (39)

Kommentare(39)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen