Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Pool of Radiance 2

Prächtige Polygon-Monster bevölkern die Ruinen von Myth Drannor. Mit den neuesten AD&D-Regeln und taktischen Rundenkämpfen attackiert SSI den Rivalen Baldur's Gate 2.

01.05.2000 15:12 Uhr

Die Animationen der Polygon-basierten Figuren sind grandios.Die Animationen der Polygon-basierten Figuren sind grandios.

Die Bademeister in New Phlan haben andere Sorgen als Algenteppiche oder undichte Kleinkinder. Am Rande des Pool of Radiance räkeln sich statt Bikini-Beauties unansehnliche Untote. Ein geheimnisvoller Zauber regt das magische Planschbecken zur Monsterproduktion an. Des Übels Wurzel ist der Nachbartümpel in den Ruinen von Myth Drannor. Eiligst wird eine Heldentruppe entsandt, um das trübe Wasser trockenzulegen. Nachdem die Expedition nicht mal eine Ansichtskarte schreibt, sollen Nachwuchsabenteurer nach dem Rechten sehen. Als Ihre Party ankommt, stolpert sie sogleich über die Leichen der vermißten Kollegen. Aber Kneifen gilt nicht: Das Treiben zwielichtiger Drachenfans sollte schleunigst beendet werden, um diesen Teil der Forgotten Realms vor dem Untergang zu bewahren.

Schöne Helden

Die Betrachterkamera ist relativ nah dran am dynamisch erleuchteten Geschehen. Wir haben zwei Zauberer auf die Zombies angesetzt, doch von oben bringt ein Spectre-Geschwader neues Unheil.Die Betrachterkamera ist relativ nah dran am dynamisch erleuchteten Geschehen. Wir haben zwei Zauberer auf die Zombies angesetzt, doch von oben bringt ein Spectre-Geschwader neues Unheil.

Nicht nur die Story von SSIs Rollenspiel-Comeback (Teil 1 erschien vor 13 Jahren auf dem C64) hat seit unserem letzten Besuch tüchtig Fortschritte gemacht. Die Grafik-Engine läßt inzwischen die Polygon-Muskeln kräftig spielen und rechtfertigt die Hardware-Anforderungen: Pentium II, 64 MByte RAM und eine moderne 3D-Karte (ab Voodoo 2) sind die Voraussetzungen für Pool of Radiance: Ruins of Myth Drannor. Bei einer Grafikauflösung von 800 mal 600 Bildpunkten spazieren Polygon-Spielfiguren durch die handgemalten Ruinen der sagenhaften Elfenstadt Myth Drannor. Vor allem bei den größeren Monstern sehen die flüssigen, detaillierten 3D-Animationen samt Echtzeit-Schatten zum Verlieben aus.

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen