Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Der Taktik-Geheimtipp Project Haven will mit winzigen Mitteln ein riesiges Bedürfnis stillen

Ohne Jagged Alliance 2 würde es Project Haven nicht geben. Das Cyberpunk-XCOM stammt von einem Liebespaar, das sich einen Traum verwirklicht.

von Peter Bathge,
16.07.2021 05:00 Uhr

Für Taktik-Fans könnte Project Haven die düstere XCOM-Alternative werden, die sie sich schon lange wünschen. Für Taktik-Fans könnte Project Haven die düstere XCOM-Alternative werden, die sie sich schon lange wünschen.

Das kann doch nicht wahr sein! Wer eine bestimmte Art von Strategiespiel mag, der muss wirklich ganz besonders geduldig sein. Denn euer Lieblingsgenre bekommt nur noch extrem selten neue Vertreter - und jetzt ist auch noch der letzte große Hoffnungsträger abgetaucht. Gut, dass kleine Entwickler in die Bresche springen - wie die von Project Haven.

Denn während XCOM 3 nun schon seit Jahren auf sich warten lässt und sich an Jagged Alliance 2 wirklich nur noch die ganz alten Rundentaktik-Fans erinnern, schickt sich das Projekt eines portugiesischen Liebespaares an, all die lang gehegten Träume von Genre-Kennern zu erfüllen. Project Haven soll Cyberpunk-Atmosphäre, eine packende Story-Kamapagne, komplexe Rundenkämpfe, Multiplayer und Koop miteinander verbinden.

Aber kann das klappen? Nach fünf Jahren Entwicklungszeit hat sich Project Haven endlich mit einer kurzzeitig verfügbaren Steam-Demo an die Öffentlichkeit getraut. Außerdem konnten wir die Entwickler mit Fragen zu ihrem ambitionierten Taktik-Spiel löchern - und geben euch so Einblick in ein Projekt, das »den Geist von Jagged Alliance« atmen soll, sich stark am modernen XCOM-Interface orientiert und sich doch in ein paar wichtigen Punkten ganz stark von den beiden Inspirationen unterscheidet. Unser Tipp: Behaltet diesen 2022-Geheimtipp besser mal im Auge!

Der Autor
Peter Bathge hat die beiden XCOM-Teile von Firaxis jeweils drei Mal durchgespielt, Addons inklusive. Als Spieletester ist ihm in seiner 15-jährigen Karriere kaum ein anderes Spiel untergekommen, dass er stundenlang partout nicht weglegen konnte. Seit Ewigkeiten wünscht er sich deshalb, dass endlich ein vernünftiges Jagged Alliance 3 erscheint. Vielleicht kann Project Haven ja den Fluch der miesen Quasi-Nachfolger brechen?

Freies Zielen Während ihr in XCOM nur vom Spiel vorgesehene Objekte anvisieren könnt, dürft ihr in Project Haven dahin schießen, wo ihr wollt.

Zerstörbare Umgebung Häuserwände, Deckungsmöglichkeiten und mehr gehen in den rundenbasierten Gefechten zu Bruch.

Story Project Haven erzählt eine eher ernste Geschichte um Korruption und machtversessene Konzerne in einer Cyberpunk-Stadt.

Wo Project Haven das Vorbild XCOM schon jetzt übertrumpft

In Project Haven steuert ihr ein Squad von vier Soldaten durch die düstere Zukunft. Eure Einheiten kontrolliert ihr vorwiegend aus der Vogelperspektive. Sie bewegen sich rundenbasiert; das eigene Team und die Gegner sind abwechselnd am Zug. Am Anfang stehen euch acht Charaktere zur Auswahl, im Lauf der Kampagne schließen sich euch weitere vorgefertigte Figuren an, aus denen ihr eure Einsatztruppe zusammenstellt.