PUBG Mobile - Spieler verschaffen sich mit Maus & Tastatur unfairen Vorteil

Maus und Tastatur gegen Handy-Touchscreen: Manche Spieler nutzen in der Mobile-Version von PUBG einen Trick, um zu gewinnen.

von Elena Schulz,
29.03.2018 12:08 Uhr

Manche Spieler verschaffen sich in der Mobile-Version von Playerunknown's Battlegrounds einen fiesen Vorteil.Manche Spieler verschaffen sich in der Mobile-Version von Playerunknown's Battlegrounds einen fiesen Vorteil.

Shooter auf dem Handy-Bildschirm spielen, kann ganz schön fummelig sein. Außer, man benutzt einfach eine Maus und eine Tastatur verschafft sich damit einen Vorteil gegenüber den anderen Spielern. So geschehen bei der mobilen Version des Battle-Royale-Hits PUBG.

Da es sich um ein kompetitives Spiel handelt, kann man von Cheaten sprechen, auch wenn das in diesem Fall nicht ganz eindeutig ist. Zwar wird nichts am Spiel-Code verändert und Emulatoren sind eine Grauzone, Touchscreen-Spieler, die so zocken, wie es gedacht ist, dürften aber kaum noch eine Chance haben. Einem Bericht von Vice Motherboard zufolge, sei es auch noch ziemlich einfach, Maus und Tastatur mit der Mobile-Fassung zu verknüpfen.

Spieler würden den Titel einfach auf ihren Chromebooks (also kleinen und günstigen Notebooks mit Google Chrome OS) installieren, Bluetooth-Geräte mit ihrem Handy nutzen oder gleich mit einem Emulator auf dem PC spielen. Selbst kleine Tricks wie das Bild über den Google Chromcast auf den Fernseher zu übertragen bringen dem Artikel zufolge schon echte Vorteile - man hat einfach einen besseren Überblick als andere Smartphone-Nutzer.

Far Cry trifft PUBG: Erste Battle-Royale-Map bereits verfügbar

Playerunknown's Battlegrounds - Trailer der Mobile-Version zeigt Kriegsschiffe und Helikopterkämpfe 2:05 Playerunknown's Battlegrounds - Trailer der Mobile-Version zeigt Kriegsschiffe und Helikopterkämpfe

Wimmelt es bald von Tastatur-Nutzern?

Im Selbstversuch sei der Vorteil mit Maus und Tastatur (wie zu erwarten) beträchtig gewesen: Der Autor hätte in drei Spielen 30 Kills gelandet und zweimal das Match gewonnen. Beim verlorenen vermutet er, dass der letzte Gegner ebenfalls betrogen hat, da er als einziger überhaupt eine Herausforderung darstellte.

Maus und Tastatur oder auch nur einen klassischen Controller zu nutzen bringt also klare Vorteile gegenüber anderen Spielern und ist extrem leicht einzurichten. Die Gefahr ist also groß, bald auf eine Menge »Cheater« zu treffen, wie die Spieler auf Reddit befürchten. Immerhin ist es einfach umzusetzen und vielleicht nicht einmal offiziell verboten - nur unkameradschaftlich, weil es allen das Spielerlebnis kaputt macht, das eigentlich auf eine Touchscreen-Steuerung ausgelegt ist.

Vergleichbare Probleme traten Reddit-Threads zufolge auch schon auf der Xbox One auf, wo sich ebenfalls relativ leicht eine Tastatur samt Maus installieren lässt. Bleibt abzuwarten, ob der Entwickler einen Weg findet, die Maus-und-Tastatur-Spieler zu erkennen und gegen sie vorzugehen.

Das ist schon die zweite Kontroverse, mit der die Mobile-Version von sich reden macht. Die erste ging aber von der PUBG Corporation selbst aus. Die gaben zu, dass die Spieler in ihren ersten Matches gegen Bots antraten, um sie durch einfache Siege bei der Stange zu halten.

PlayerUnknown's Battlegrounds - China-Trailer zur Smartphone-Fassung 2:37 PlayerUnknown's Battlegrounds - China-Trailer zur Smartphone-Fassung


Kommentare(59)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen