»Radeon Boost« für mehr fps - AMD Adrenalin-Treiber mit stark überarbeitetem Interface und neuen Funktionen

Mit der Adrenalin 2020 Edition kommt neben einem neuen Interface und einigen verbesserten Features vor allem Radeon Boost, mit dem die Performance ausgewählter Titel teils drastisch erhöht werden soll.

von Alexander Köpf,
10.12.2019 19:34 Uhr

Die AMD Adrenalin 2020 Edition verspricht mit Radeon Boost im Schnitt 23 Prozent mehr Leistung in ausgewählten Titeln. Die AMD Adrenalin 2020 Edition verspricht mit Radeon Boost im Schnitt 23 Prozent mehr Leistung in ausgewählten Titeln.

Mit dem anstehenden neuen Jahr kommt auch eine neue Grafiktreiber-Generation von AMD. Die AMD Radeon Software Adrenalin 2020 Edition wartet dabei mit einigen umfassenden Änderungen und Neuerungen auf.

Am meisten ins Auge sticht neben dem überarbeiteten User-Interface ein Feature, das die Performance ausgewählter Titel deutlich verbessern soll - von bis zu 38 Prozent ist bei AMD die Rede.

Neuer Installer, Interface und Integer Display Scaling

Auch während der Installation des Adrenalin 2020 Edition-Treibers fallen bereits erste Anpassungen gegenüber der Adrenalin 2019 Edition auf.

Basierend auf der Setup-Datei bietet der Installer Informationen zu empfohlenen und optionalen Treiber-Varianten und es steht ein verbesserter Factory Reset zur Wahl. Dabei werden alle Grafiktreiber- und Radeon-Software-Bestandteile komplett aus dem System entfernt.

Zudem kann der Installationspfad frei gewählt werden und es besteht die Möglichkeit, Benutzereinstellungen zu bewahren, selbst wenn ein Factory Reset vorgenommen wird. Insgesamt soll laut AMD der Installationsprozess durch die Adrenalin 2020 Edition um 34 Prozent beschleunigt werden.

User-Profile können in der Radeon-Software auch nachträglich bearbeitet und auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmt werden. User-Profile können in der Radeon-Software auch nachträglich bearbeitet und auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmt werden.

Direkt beim ersten Start der Radeon Software gibt ein Wizard die Möglichkeit, aus drei vorkonfigurierten User-Profilen zu wählen.

Zur Option stehen »Gaming«, »eSports« oder »Standard«, welche einen unterschiedlichen Mix aus Bildschirmsynchronisation, Radeon Image Sharpening, Radeon Anti-Lag, Virtual Super Resolution und 8x Tessellation bieten. Das Profil kann aber zu jeder Zeit geändert respektive individuell angepasst werden.

Neben größeren Verbesserungen an der AMD Link-Software, mit der vom heimischen PC auf Smartphones, Tablets und TV-Geräte gestreamt werden kann, bietet die Adrenalin 2020 Edition durch ein überarbeitetes User-Interface auch Erleichterungen in der Bedienbarkeit von Streaming-Tools für Plattformen wie Youtube, Twitch oder Mixer.

Zudem findet auch das von vielen heiß ersehnte Integer Display Scaling in die Adrenalin-Software Einzug, mit dem durch die sogenannte Pixelwiederholung Texte und Retro-/Pixelart-Games verlustfrei skaliert werden können.

Radeon Boost für mehr Performance

Im Schnitt 23 Prozent mehr Leistung soll Radeon Boost in selektierten Titeln bringen. Im Schnitt 23 Prozent mehr Leistung soll Radeon Boost in selektierten Titeln bringen.

Besonderes Augenmerk liegt auf »Radeon Boost«. Das Feature kann in den Grafikeinstellungen der Radeon-Software aktiviert werden und soll via dynamischer Auflösung in besonders leistungshungrigen Spielsituationen für mehr Performance sorgen.

Dabei erkennt Radeon Boost entsprechende Situationen selbst und reduziert die Auflösung in Abhängigkeit von der Geschwindigkeit der Mausbewegung automatisch um maximal 50 Prozent - in den Settings kann zwischen 50, 67 und 84 Prozent der Originalauflösung gewählt werden. Wahrnehmbar soll die niedrigere Auflösung aufgrund der schnellen Kamerabewegung (der Action) allerdings nicht sein.

Abhängig von Grafikkarte und Spiel sollen laut AMD so bis zu 38 Prozent Leistungszugewinn ermöglicht werden. Vorrausgesetzt, dass DirectX 11 (falls wählbar) im betreffenden Spiel eingestellt ist.

In der ersten Iteration unterstützt Radeon Boost mit Borderlands 3, Call of Duty: WWII, Destiny 2, GTA 5, Overwatch, PUBG, Rise of the Tomb Raider und Shadow of the Tomb Raider noch eine überschaubare Menge an Titeln - künftig sollen aber weitere Folgen.

AMD Radeon Software Adrenalin 2020 Edition kann ab dem 10. Dezember von der AMD-Homepage bezogen werden.

Mehr zum Thema:


Kommentare(71)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen