Neuer Leak zu Rainbow Six Siege offenbart alle neuen Inhalte für 2020

Bei Rainbow Six: Siege gibt es wohl keine Geheimnisse mehr. Ein Dataminer präsentiert sämtliche Inhalte, die im Laufe von Jahr 5 des Taktik-Shooters erscheinen sollen.

von Mathias Dietrich,
22.06.2020 10:00 Uhr

Dass es eine Art Crossover zwischen Rainbow Six: Siege und Splinter Cell gibt, wird durch den neuen Leak abermals unterstrichen. Dass es eine Art Crossover zwischen Rainbow Six: Siege und Splinter Cell gibt, wird durch den neuen Leak abermals unterstrichen.

Leaks zu den kommenden Seasons von Rainbow Six: Siege haben bereits eine gewisse Tradition. Und nachdem wir bereits ein ziemlich verwackeltes Video zu den nächsten Seasons sahen, gibt es nun eines mit guter Qualität. Das zeigt mal eben alles, was bis Ende des Jahres noch erscheinen wird.

Das Video stammt von dem Reddit-Nutzer Zer0Bytes, der zusammen mit weiteren Dataminern auch einige zusätzliche Informationen zu dem Gezeigten liefert. Wir tragen hier alle Informationen zu den neuen Gadgets und Operatoren für euch zusammen.

Vorsicht Leak! In dieser News berichten wir über Informationen, die mit Datamining gewonnen wurden. Das bedeutet, dass die gezeigten Inhalte noch nicht fertiggestellt sind. Bis zu deren Release können sie sich noch ändern. Ubisoft könnte sich beispielsweise dazu entscheiden Inhalte zu verwerfen, oder aber deren Werte anzupassen.

Das können die Operator

Mit der kommenden Staffel wird es nur noch einen, statt wie bisher zwei neue Operator geben. Die beiden gezeigten Charakter werden also nicht gleichzeitig ins Spiel kommen, sondern über die nächsten Updates verteilt. Das gab Ubisoft bereits mit der offiziellen Roadmap bekannt.

Bei den Angaben aus dem Leak zu Schwierigkeit, Geschwindigkeit und Rüstung handelt es sich allem Anschein nach noch um Platzhalter. Wir geben die drei Werte der Vollständigkeit halber dennoch mit an.

Der Attacker: »Scout«

Scout wird demnach der neue Angreifer. Er kommt vom Geheimdienst Third Echolon, den manch ein Spieler bereits aus Splinter Cell kennen könnte. Seine Ausrüstung basiert ebenfalls auf dem Schleichspiel von Ubisoft.

  • Schwierigkeit: 1
  • Geschwindigkeit: 1
  • Rüstung: 1
  • Primärwaffe: SC3000K / MP7
  • Sekundärwaffe: 5.7 USG
  • Gadgets: Frag-Granate / Claymore
  • Fähigkeit: Scout besitzt die Sticky Camera aus Splinter Cell. Die kann er mit einer Pistole an eine Wand feuern, um so sonst schwer erreichbare Gebiete einzusehen.

Die Verteidigerin: »Aruni«

Der letzte neue Operator für 2020 wird wohl die thailändische Verteidigerin Aruni, die gleich zwei besondere Fähigkeiten mit sich bringen soll.

  • Schwierigkeit: 1
  • Geschwindigkeit: 1
  • Rüstung: 1
  • Primärwaffe: P10 Roni / Mk 14 EBR
  • Sekundärwaffe: PRB92
  • Gadgets: Stacheldraht / Kugelsichere Kamera
  • Fähigkeit: Aruni kann Eingänge dank ihrem Laser Reinforcement mit einem Lasernetz komplett für die Angreifer blockieren. Wenn sie dennoch hindurchgehen, erleiden sie 40 Schadenspunkte. Zudem zerstört es sämtliche Gadgets, die durch das Netz geworfen werden. Sobald zwei Feinde die Blockade passiert haben, schaltet es sich ab.
  • Zweite Fähigkeit: Neben ihrem Lasernetz hat Aruni noch eine weitere Fähigkeit. Mit ihrem prosthetischen Arm kann sie Löcher in nicht verbarrikadierte Wände boxen.

Rainbow Six: Siege überarbeitet seinen schwächsten Operator   3     0

Mehr zum Thema

Rainbow Six: Siege überarbeitet seinen schwächsten Operator

Hard Breaching als sekundäres Gadget

Das Video zeigt zudem ein neues sekundäres Gadget, das mehreren Operator zur Verfügung gestellt wird: Ein Sprengsatz, mit dem ihr auch verstärkte Wände einreißen könnt. Diese Fähigkeit war bisher nur speziellen Hard Breachern wie Thermite und Hibana vorbehalten.

Ganz so gut wie die Spezialisten ist der neue Sprengsatz jedoch nicht. Seine Explosion dauert sehr lange und ist zudem laut, wodurch sich die Verteidiger darauf einstellen können. Zudem öffnet er nur ein kleines Loch. Durch das könnt ihr hindurchschießen, allerdings ist es nicht groß genug, um es zu passieren.

Die neuen Map-Reworks

ZeroBytes veröffentlichte ebenso erste Szenen der nächsten beiden Map-Reworks. Dieses Mal werden Skyscraper und Chalet überarbeitet. Beide Karten sind jedoch noch nicht fertiggestellt. Die Videos zeigen damit aktuell nur den noch sehr unfertigen Entwicklungszustand.

Skyscraper

Das neue Layout scheint einige Fenster zu entfernen, was die Aufgabe der Angreifer zukünftig erschweren könnte. Zudem wirkt es so, als verbessere man die horizontale Navigation des Levels. Gerade die Verteidiger dürften davon profitieren.

Chalet

Eine der größten Änderungen von Chalet ist das Treppenhaus. Es sieht ganz danach aus, als werdet ihr in der neuen Version nicht mehr durch die Stufen schießen können. Diese Möglichkeit machte das Gebiet bisher zu einer unberechenbare Todesfalle.

In Rainbow Six: Siege startete erst kürzlich die zweite Season von Jahr 5. Mit der gibt es die Verteidigerin Melusi, sowie den neuen Angreifer Ace. Wir haben für euch zusammengefasst, was sich mit dem letzten Update alles geändert hat.

zu den Kommentaren (11)

Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen