Rainbow Six: Neuer Operator-Leak wirkt wie ein Fake, stimmt aber mit Sicherheit

Splinter Cell in R6 Siege - ein Leak-Video zeigt die neuen Operator aus Y5S3 und Y5S4. Wir erklären, warum das skurrile Video dennoch glaubwürdig erscheint.

von Dennis Zirkler,
09.06.2020 16:55 Uhr

Sam Fisher werden wir wohl nicht in Rainbow Six Siege sehen. Sam Fisher werden wir wohl nicht in Rainbow Six Siege sehen.

Leaks der kommenden Operator sind bei Rainbow Six: Siege nichts Neues mehr: Nachdem im Februar bereits handfeste Informationen zu Iana und Oryx vor ihrer offiziellen Vorstellung durchsickerten, sind auch schon die neuen Helden aus Operation Steelwave, Ace und Melusi, frühzeitig an die Öffentlichkeit gelangt.

Doch bevor diese überhaupt am 16. Juni 2020 ins Spiel kommen, gibt es schon den nächsten Leak - und dieser verrät fast alles, was Rainbow-Six-Spieler 2020 noch erwarten könnte.

Rainbow Six: Siege enthüllt Y5S2: Alles zu Season & Operatoren   33     0

Mehr zum Thema

Rainbow Six: Siege enthüllt Y5S2: Alles zu Season & Operatoren

Skurriles Video zeigt den Splinter Cell Operator

Am Wochenende veröffentlichte der YouTube Kanal Gamer Felonies ein Video, das die neuen Operator aus Y5S3 und Y5S4 in Aktion zeigen soll.

Bevor ihr euch das Video anschaut, müssen wir allerdings eine Warnung aussprechen: Die Bildqualität der Aufnahmen eines wackelig abgefilmten Bildschirms ist unterirdisch, zudem ist das Video mit ohrenbetäubender Musik unterlegt - wollt ihr es immer noch sehen, findet ihr hier den Link zum Leak Video.

Scout: Der Splinter Cell Angreifer

Erste Informationen zum Splinter Cell Operator veröffentlichte der bekannte Leaker Kormora im Resetera-Forum vor knapp zwei Wochen. Seine Aussagen decken sich mit dem, was man im Video sieht:

  • Der neue Operator heißt Scout (vermutlich ein Arbeitstitel).
  • Er gehört zur Anti-Terror-Einheit ECH - dies steht vermutlich für Echelon, die Agenten-Organisation aus Splinter Cell.
  • Scout nutzt eine neue Waffe SC3000, die ebenfalls aus Splinter Cell stammt.
  • Sein Gadget ist eine Pistole, mit der er eine Kamera verschießt, die sich in Wände bohrt, um so hindurchblicken zu können.
  • Sein Passiv-Skill ermöglicht es ihm, bei Nutzung von Kameras und Dronen einen Nachtsichtmodus zu aktivieren.

Aruni: Die Thai-Verteidigerin

Auch die neue Verteidigerin, die erst gegen Jahresende mit Y5S4 ins Spiel kommen soll, wird im Video des Leakers angespielt.

  • Ihr vorläufiger Name lautet Aruni.
  • Sie kommt aus Thailand und gehört zur Anti-Terror-Einheit Nighthaven.
  • Aruni nutzt, wie Dokkaebi, die Mk14 EBR, dazu kommt die P10 Roni.
  • Ihr Gadget scheint eine Art Laserfalle zu sein, die sie an Türrahmen und Fenstern befestigen kann.
  • Ihre passive Fähigkeit ist der Turbo Punch, mit dem sie schnell Barrikaden zerbrechen und größere Löcher in weiche Wände boxen kann.

Zudem wird noch eine überarbeitete Version der Map Chalet gezeigt - das Rework der Karte wurde von Ubisoft in einer Roadmap bereits offiziell für Y5S4 bestätigt:

Rainbow Six: Siege: Neue Roadmaps für Year 5 & 6   29     0

Mehr zum Thema

Rainbow Six: Siege: Neue Roadmaps für Year 5 & 6

Wie glaubwürdig ist der Leak?

Auf den ersten Blick wirkt das Video wie ein klarer Fake: Die miese Qualität in Kombination mit der lauten Musik wirkt, als wolle ein Troll hier nur etwas Aufmerksamkeit erhaschen. Bei genauerer Betrachtung lassen sich jedoch genügend Anhaltspunkte erkennen, die für die Echtheit des Gezeigten sprechen:

Neue Waffen & Gadgets: Um das Video zu erstellen, hätte der Ersteller des Videos das Spiel umfassend mit Mods oder Hacks verändern müssen - oder das Spiel einfach komplett nachbauen. Anders wäre es nicht möglich, neue Waffenmodelle, Gadgets und eine überarbeitete Map ins Spiel zu bringen. Rainbow Six ist ein reines Multiplayer-Spiel und bietet keinerlei Mod-Unterstützung.

Es wäre überraschend, wenn jemand so einen großen, bislang noch nie dagewesenen Aufwand betreiben würde, um diesen dann mit einem minderwertigen Video zu präsentieren.

Vorheriger Leak: Auf dem Kanal des Leakers findet sich ein weiteres Leak-Video zu Rainbow Six: Siege. Bereits Ende März veröffentlichte Game Felonies ein ähnliches Video, welches Inhalte des Events Grand Larceny zeigt - dieses startete offiziell erst am 5. Mai 2020.

Kormora: Wie bereits erwähnt, decken sich das gezeigte Gameplay und die Aussagen des deutlich bekannteren Leakers Kormora, der laut eigenen Angaben seine Informationen von einem befreundeten Rainbow-Six-Siege-Entwickler bezieht. Vor knapp zwei Wochen schrieb dieser:

"Mir wurde neulich gesagt, dass der Operator der dritten Staffel ein Crossover mit einem bekannten Ubi-Franchise sein wird (keine Ahnung, ob es Sam Fisher selbst ist), und seine Fähigkeit ist eine Art Bohrkamera, die durch Wände sieht. Das einzige, was ich von meinem Entwicklerfreund für S4 gehört habe, waren »Laser«."

Leaks sind jedoch immer mit Vorsicht zu genießen - solange die Entwickler Inhalte nicht offiziell angekündigt haben, heißt dies nicht, dass diese auch tatsächlich ihren weg ins Spiel finden werden.

Ubisoft wollte den Leak auf Anfrage von GameStar nicht kommentieren.

zu den Kommentaren (10)

Kommentare(10)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen