Nie mehr allein in Rainbow Six: Siege? Squadfinder-App findet passende Mitspieler

Rainbow Six Siege bekommt mit dem Squadfinder eine neue App, die euch immer passende Mitspieler verspricht. Wir erklären, wie die Spielersuche funktioniert.

von Dennis Zirkler,
31.08.2020 18:20 Uhr

Für Rainbow Six Siege findet ihr dank Squadfinder nun leichter passende Mitspieler. Für Rainbow Six Siege findet ihr dank Squadfinder nun leichter passende Mitspieler.

Rainbow Six: Siege ist ein extrem anspruchsvoller Taktik-Shooter: Wenn man als Sieger aus den Multiplayer-Partien hervorgehen will, benötigt man ein funktionierendes Team mit perfekter Absprache, in dem jeder seine Rolle zu spielen weiß.

Damit ihr hierfür immer die richtigen Mitspieler parat habt und euch nicht auf die per Matchmaking zufällig zugewiesenen Teamkameraden verlassen müsst, bietet Ubisoft nun mit dem Squadfinder ein offizielles Spielersuche-Tool an. Welche Art von Spielern ihr dabei im Idealfall vermeidet, zeigt der witzige Trailer mit Schauspieler und Comedian Uke Bosse, der vielen Videospiel-Fans noch von der MTV Sendung Game One bekannt sein dürfte:

Link zum YouTube-Inhalt

Der Squadfinder findet die passenden Mitspieler

Was ist der Squadfinder? Der Squadfinder ist eine externe Plattform, mit der ihr zu eurem Spielstil passende Teamkameraden finden könnt. Dazu müsst ihr entweder die Webseite des Squadfinders besuchen oder die entsprechende App auf euer Smartphone herunterladen.

Grundlegende Einstellungen

Nachdem ihr euch mit eurem Uplay-Konto eingeloggt habt, müsst ihr euer persönliches Profil erstellen und einige grundlegende Fragen beantworten:

  • Spielt ihr auf PC oder PlayStation 4?
  • In welcher Server-Region und welcher Zeitzone befindet ihr euch?
  • Welche Sprache sollen eure Mitspieler sprechen?

Legt euren Spielstil fest

Sobald ihr dies erledigt habt, kommt ihr zu den wichtigen Einstellungen, nämlich euren Spielstil. Hier könnt ihr festlegen, welche Art von Angreifern oder Verteidigern ihr spielen wollt und im besten Fall bereits schon in und auswendig beherrscht.

Für Angreifer stehen folgende Optionen zur Verfügung:

  • Rusher: Starke Eins-gegen-Eins-Operatoren wie Ash, Blitz oder Buck, die sich als erste ins Getümmel stürzen.
  • Breacher: Operator wie Thermite, Hibana oder Sledge, die auf das Zerstören von Wänden, Barrikaden, etc. spezialisiert sind.
  • Intel: Operator wie IQ, Dakkaebi oder Lion, die dem Team helfen, Feinde zu lokalisieren.
  • Support: Unterstützer wie Thatcher, Montagne oder Glaz, die dem Team ermöglichen sollen, möglichst unversehrt aus Feuergefechten hervorzugehen.

Die Verteidiger haben entsprechend andere Rollen zu verteilen:

  • Roamer: Operator wie Caveira, Vigil oder Bandit, die auf der Map umherstreifen, um die Angreifer zu überraschen.
  • Anchor: Defensive Operator, die direkt am Objective verteidigen, etwa Rook, Mira oder Clash.
  • Intel: Operator wie Valkyrie, Echo oder Pulse, die dem Team helfen, Feinde zu lokalisieren.
  • Trapper: Hinterlistige Fallensteller wie Kapkan, Lesion oder Frost.

Wenn ihr wollt, könnt ihr hier jeweils nur eine einzige, aber auch alle Optionen auswählen. Sobald ihr euer Profil ausgefüllt habt, müsst ihr nur noch eine Anfrage erstellen. Hier wählt ihr den gewünschten Spielmodus (Quick Play, Unranked, Ranked) sowie die Zeiten, an denen ihr spielen könnt, aus. Anschließend bekommt ihr eine Liste mit passenden Spielern angezeigt, die ihr in eure Gruppe einladen könnt - oder ihr wartet einfach selbst darauf, Anfragen zu bekommen.

Wenn ihr nun Lust bekommen haben solltet, Rainbow Six: Siege auszuprobieren: Bis zum 4. September 2020 läuft noch eine Gratiswoche, in der ihr den Multiplayer-Shooter kostenlos spielen könnt.

zu den Kommentaren (1)

Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.