GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Fazit: Recore - Kampf um Kerne

Fazit der Redaktion

Stephan Freundorfer
@LordKritisch

Munitions-Farben, Begleiter, Kombosystem - was kompliziert klingt, spielt sich auf der Messe erstaunlich locker. Die Steuerung von Joule geht gut von der Hand, die junge Heldin flitzt durch die Gegend und visiert meist klaglos den gewünschten Gegner an. Auch das Anpassen der Munitions- an die Gegnerfarbe hat man schnell raus. Und spätestens nach dem ersten Ableben vergisst man nicht, die Spezialattacken der Begleiter so häufig wie möglich einzusetzen, um die Lebensleiste größerer Robo-Brocken rasch zu leeren.

Allerdings war die Messe-Demo nicht geschickt gewählt, der Kampf wurde allzu schnell so eintönig wie die unterirdischen Anlagen, die als Schauplatz dienten. Dabei konnten wir bei der Präsentation vielfältigere und stimmungsvollere Szenerien erblicken. Und auch das Spielprinzip scheint nicht ausschließlich auf pausenloses Geballer ausgelegt, sondern bietet wohl reichlich Action-Adventure-Elemente. Es lässt den Spieler erkunden und erforschen, Items aufspüren und die Begleiter geschickt fürs Weiterkommen einsetzen. Recore überzeugte auf der E3 2016 nicht vollkommen und unmittelbar, lässt aber viel Potenzial erkennen.

2 von 2


zu den Kommentaren (2)

Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.