Rekord - Speedrunner kloppt sich mit Augenbinde durch Punch-Out!!

Warum nicht einmal die komplette Kämpferriege in Mike Tyson's Punch Out!! blind verkloppen? Der Spieler mPap hat genau das in Weltrekordzeit getan.

von Sebastian Zelada,
23.04.2018 14:08 Uhr

Der YouTuber mPap darf nach seinem Sieg über Iron Mike, dem finalen Gegner aus Mike Tyson's Punchout!!, auch endlich wieder hinschauen.Der YouTuber mPap darf nach seinem Sieg über Iron Mike, dem finalen Gegner aus Mike Tyson's Punchout!!, auch endlich wieder hinschauen.

So mancher hatte im Spiel Mike Tyson's Punchout!! für das Nintendo Entertainment System seine Probleme mit späteren Gegnern. Sandman, Super Macho Man und natürlich Iron Mike höchstpersönlich sind recht harte Nüsse. Wer das Spiel in weniger als 21 Minuten durchspielt, ist definitiv ein Könner. Wenn jemand aber in 20 Minuten und 36 Sekunden das gleiche Kunststück sogar mit einer Augenbinde schafft, dann ist das ein Speedrun-Weltrekord!

Der YouTuber mPap hat nun genau das geschafft und einen bemerkenswerten Durchlauf hingelegt, in dem er jeden Gegner in Runde 1 vernichtend K.O. schlug. Alle bis auf einen: Für den Endgegner Mike Tyson benötigte er etwas länger, weshalb der Rekord zumindest in der Theorie in jedem Fall schlagbar ist.

Die Leistung von mPap war nicht nur für Zuschauer äußerst beachtlich, auch er selbst war von seinem Run überrascht. Er ist damit der erste »Punch Out!!«-Spieler, der den Titel blind unter 21 Minuten absolviert hat.

»Ich bin scheißnervös«

Als er nach dem finalen Gong die Augenbinde abnahm, fragte er ungläubig: »Oh mein Gott, was ist das für eine Geschwindigkeit? Zur Hölle, ich dachte meine Geschwindigkeit war gut aber ich dachte nicht, dass sie so verdammt gut war.«

Mehr Spiele-Rekorde: Das Beste und Kurioseste aus der Welt der Videospiele

Seine Überraschung kam foglendermaßen zustande: Während mPap zwischen den ersten Kämpfen immer wieder kurz die Augenbinde lupfte, um seine Zwischenzeit zu sehen, behielt er sie zwischen den letzten Fights komplett auf. Beim drittletzten Boxer, Sandman, sah alles noch gut aus. mPap wusste, dass er gut in der Zeit lag (was er nicht wusste ist, dass es genau 42 Sekunden vor dem alten Weltrekord waren), doch dann der Dämpfer...

Gegen Super Macho Man, dem letzten Kämpfer vor Iron Mike, hatte er das Gefühl langsamer unterwegs zu sein, als er in Wirklichkeit war. Als es dann gegen Mike Tyson ging, meinte er nur »Ich bin scheißnervös«. In der Tat war Tyson dann auch der einzige Kämpfer, den mPap nicht in der ersten Runde besiegen konnte (Obwohl Iron Mike schon mit Hinschauen kein leichter Gegner ist, den man mal eben in einer Runde weghaut). Ein kleiner Makel seines neuen Weltrekords, welcher die alte Bestmarke um 37 Sekunden unterbot.

Die auf den letzten Metern verlorenen fünf Sekunden lassen also durchaus noch Spielraum, auch wenn der Speedrunner zwischendurch anmerkte, dass es für eine Zeit unter 2:40 Minuten für Mike Tyson wohl tausende Versuche brauchen werde. Ob er seinen Speedrun nach dem nervenaufreibenden Finale vebessern will? Für einen Speedrunner eine Frage der Ehre: »Nun, ich will es nicht mehr durchspielen aber ich muss es wohl tun.«

Der reguläre Weltrekord ohne Augenklappe steht aktuell bei 18 Minuten und 37 Sekunden.

20 Jahre GameStar: Retro-PC - Wir bauen einen High-End-Spiele-PC von 1997 zusammen. 16:58 20 Jahre GameStar: Retro-PC - Wir bauen einen High-End-Spiele-PC von 1997 zusammen.


Kommentare(4)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Jubiläumsgewinnspiele

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen