Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Fazit: Robo Recall im Test - Für eine Handvoll Robos

Fazit der Redaktion

Manuel Fritsch
@manuspielt
Wow, was für ein Erlebnis! Epic Games legt mit Robo Recall die grafische Messlatte der aktuellen VR-Generation sehr hoch. Die actionreiche Roboter-Zerstörungsorgie sieht fantastisch aus und macht - in kleinen Dosen - einen Heidenspaß. Das Zielen mit den Waffen funktioniert dank dem Oculus Touch absolut intuitiv. Auch spektakuläre Nahkampf-Attacken gehen so locker von der Hand, man kommt sich wahrlich wie ein Actionheld vor. Schade, dass das sehr statische Teleportsystem ein wenig den Schwung aus der Sache nimmt. Aber nach anfänglicher Orientierungslosigkeit hüpfe ich inzwischen in Windeseile über die Dächer und genieße den strategischen Vorteil, Gegnern völlig überraschend in den Rücken schießen zu können. Mein absoluter Lieblingsmoment des Spiels: Wie Neo in Matrix in Zeitlupe den Schüssen ausweichen, währenddessen mit den Fingerspitzen eine Pistolenkugel fangen und auf den Gegner zurückschleudern. Dafür liebe ich Virtual Reality!

3 von 4

nächste Seite


zu den Kommentaren (33)

Kommentare(33)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.