Samsung Galaxy S24 (Plus/Ultra): Release, Preise, Features - alle Infos & Gerüchte

Das Samsung Galaxy S24 wird mitsamt Plus- und Ultra-Modell für das Jahr 2024 erwartet - wir sammeln für euch alle wichtigen Infos zur Flaggschiff-Reihe.

Das Galaxy S24 wird sich zumindest auf der Rückseite an seinem Vorgänger orientieren. (Bild: Milton Buzon, Adobe Stock) Das Galaxy S24 wird sich zumindest auf der Rückseite an seinem Vorgänger orientieren. (Bild: Milton Buzon, Adobe Stock)

Update vom 03. Januar 2024: Wir haben den Artikel mit aktuellen Informationen zu Vorstellung, Spezifikationen, Preisen und Speichervarianten ergänzt.

Der Release des Samsung Galaxy S23 und der zugehörigen Plus- und Ultra-Varianten ist bald ein Jahr her - da blickt die Technik-Welt gespannt auf den Nachfolger.

Für Samsung dürfte es keinen Grund geben, etwas am Release-Zyklus der Smartphone-Reihe zu ändern, weshalb das Samsung Galaxy S24 (Plus/Ultra) regulär für das Jahr 2024 erwartet wird.

In diesem Artikel tragen wir für euch die wichtigsten Gerüchte zusammen, die schon jetzt zur Galaxy-S24-Reihe im Umlauf sind. So bleibt ihr immer auf aktuellem Stand, welche Leaks und Spekulationen zu den kommenden Samsung-Smartphones gerade heiß diskutiert werden.

Release und Preis: Wann kommt das Galaxy S24 und was wird es kosten?

Die Galaxy S24-Serie kommt offensichtlich früher auf den Markt als der Vorgänger 2023.

Das Unpacked-Event wurde bereits für den 17. Januar um 19:00 Uhr offiziell bestätigt.

Der vermeintliche Grund: Samsung rechnet mit einem großen Erfolg der aktuellen iPhone-15-Serie und will verhindern, zu große Anteile des Smartphone-Marktes an Apple abzugeben.

Bereits aus einem früheren Bericht von TrendForce geht hervor, dass ein großer Erfolg hinsichtlich der neuen iPhone-15-Serie erwartet wird.

Aus einem aktuellen Leak gehen außerdem die Preise sowie Speicheroptionen hervor. Diese lauten demnach wie folgt:

Galaxy S24Galaxy S24 PlusGalaxy S24 Ultra
128 GByte899 Euro--
256 GByte959 Euro1.149 Euro1.449 Euro
512 GByte-1.269 Euro1.569 Euro
1 TByte--1.809 Euro

Galaxy S24: Farbvarianten

Wie Apple und Xiaomi setzt auch Samsung beim Ultra-Modell wohl auf einen Rahmen aus Titan. Die Farbbezeichnungen sollen wie folgt lauten:

  • Titanium Black
  • Titanium Gray
  • Titanium Violet
  • Titanium Yellow

Dieselben Farbmöglichkeiten werden auch für das Galaxy S24 (Plus) angeboten - nur eben ohne das angesprochene Titan:

  • Onyx Black
  • Marble Grey
  • Cobalt Violet
  • Amber Yellow

Display: Neues Panel für das Galaxy S24, flache Ränder beim S24 Ultra

Das S23 Ultra hat leicht abgerundetet Ränder. Das Galaxy S24 Ultra könnte laut diversen Gerüchte flache Ränder erhalten. Das S23 Ultra hat leicht abgerundetet Ränder. Das Galaxy S24 Ultra könnte laut diversen Gerüchte flache Ränder erhalten.

Wie der für solche Leaks bekannte Twitter-Nutzer IceUniverse erfahren haben will, erhält das Standardmodell des Galaxy S24 einen neuen Bildschirm.

Dieser soll nicht nur dünner sein, sondern auch auf ein LTPO-Panel setzen, das bislang nur der Ultra-Variante vorbehalten war.

Dadurch verspricht Samsung eine noch variablere Bildwiederholrate, die beim S24-Bildschirm auf bis zu ein Hertz heruntergeregelt werden kann. Bisher war im Standardmodell ein Minimum von 48 Hertz vorgesehen.

Außerdem soll das S24 Ultra, also das teuerste der drei S-Serien-Handys, auf ein flaches Display setzen - das zeigen zumindest vermeintliche Bilder des Flaggschiff-Smartphones. Dadurch würde das Handy weniger dünn wirken - gleichzeitig aber auch besser reparierbar sein.

Daraus folgt auch, dass Funktionen wie das Always-On-Display deutlich stromsparender agieren können und so die Akkulaufzeit verlängern.

Akku: Größere Kapazität, aber nicht für alle

Apropos Akkulaufzeit: Samsung arbeitet einem Gerücht zufolge an einem anderen Batteriedesign, welches in gestapelter Form eine größere Kapazität ermöglichen könnte.

Hierdurch ist eine höhere Kapazität jenseits der 5.000-mAh-Grenze denkbar, wodurch wiederum ebenfalls eine etwas längere Betriebsdauer ermöglicht werden kann.

Jedoch wird gemunkelt, dass das Standardmodell von dieser Änderung ausgeschlossen wird - stattdessen sollen nur das Galaxy S24 Plus und Ultra mit dem neuen Akku ausgestattet werden.

Zeitgleich erlaube es der Stapelakku, die Smartphones noch schneller zu laden. Hier wird von einer Leistung von bis zu 65 Watt gesprochen; die bisherigen Samsung-Spitzenmodelle schaffen vergleichsweise nur 45 Watt.

Prozessor: Zurück zu Exynos-Chips?

Gegenüber TheElec hat der CEO von Qualcomm nun bestätigt, dass das Galaxy S24 sowie das Galaxy S24 Plus je nach Region mit einem Exynos-Chip auf den Markt kommen werden. Lediglich das Galaxy S24 Ultra soll weltweit mit dem Snapdragon 8 Gen3 erscheinen.

Im Inneren des Galaxy S23 setzt Samsung erstmals seit langer Zeit wieder auf die schnelleren Snapdragon-Chips von Qualcomm, die zu einer Galaxy-eigenen Version umgebaut wurden.

In den Generationen davor war für europäische Modelle stets der etwas schwächere Exynos-Chip verbaut, der als hauseigener Chip von Samsung fungiert.

Zum Galaxy S24 könnte es wieder eine Rolle rückwärts geben, sodass die Exynos-Serie in der kommenden Flaggschiff-Generation wieder ihre Rückkehr feiern würde.

Vollkommen verständlich ist diese Kehrtwende von Samsung und stößt bei einigen Beobachtern auf wenig Gegenliebe - auch unsere Redakteurin Alana hat eine klare Meinung zu dem Thema.

Kamera: Größerer Sensor, eine Linse weniger?

Kommt das Galaxy 24 Ultra möglicherweise »nur« auf drei Linsen? (Bild: Galaxy S23 Ultra) Kommt das Galaxy 24 Ultra möglicherweise »nur« auf drei Linsen? (Bild: Galaxy S23 Ultra)

Samsung rühmt sich in seinen Werbespots mit einer der besten Kameras auf dem Markt; da ist es nur wenig verwunderlich, dass am wichtigen Feature regelmäßig gearbeitet wird.

Insgesamt waren im Galaxy S23 Ultra vier Linsen verbaut, von denen nun eine der Telezoomkameras zugunsten einer stärkeren Hauptkamera wegfallen könnte. Dieser nicht näher genannte Hauptsensor soll auf eine Größe von 1 Zoll anwachsen, was wiederum für einen größeren Dynamikbereich sowie besseren Bildern bei schwacher Beleuchtung von Vorteil wäre.

Einem anderen Gerücht zufolge könnte das S24 Ultra wieder mit vier Linsen auf den Markt kommen, wobei Samsung eines der Teleobjektive auf 50 Megapixel statt der bisherigen 10 Megapixel aufrüsten würde.

Die Specs könnten demnach wie folgt lauten:

Galaxy S24Galaxy S24 PlusGalaxy S24 Ultra
Speicherkonfiguration8 GByte RAM
128/256/512 GByte
12 GByte RAM
256/512 GByte
12 GByte RAM
256/512 GByte/1 TByte
KameraHaupt: 50/12/10 MP
Selfie: 12 MP
Haupt: 50/12/10 MP
Selfie: 12 MP
Haupt: 200/50/12/10 MP
Selfie: 12 MP

Design: Etwas flacher, doch der Rest bleibt identisch

Bei all den Gerüchten über die inneren Werte gab es zur Optik des Galaxy S24 bisher nur wenig Informationen. Eine neue Vorabinformation ändert das, denn laut dem Leaker Sonny Dickson soll das Design der Samsung-Smartphones feststehen.

Große Änderungen dürfen wir hier allerdings nicht erwarten. Einzig die Rückseite sowie der Bildschirmrand sollen flacher als bei den Vorgängern ausfallen. Zudem herrscht Uneinigkeit über den Wahrheitsgehalt des Leaks: Mehrere bekannte Leaker äußern sich unterschiedlich zu den vermeintlich geleakten Bildern.

Etwas mehr Material haben wir hingegen beim S24 Ultra. Denn dort wurden bereits erste Bilder auf X (ehemals Twitter) geleakt - und daraufhin von weiteren Insidern bestätigt. Allerdings tut sich hier, von den flachen Rändern des Displays einmal abgesehen - ebenfalls eher wenig.

Mehr zum Thema lesen: Galaxy S24 Ultra: Diese Bilder sollen tatsächlich das neue Design zeigen

Galaxy S24: KI, KI und noch mehr KI

KI wird in der Zukunft der Galaxy-Smartphones eine sehr große Rolle einnehmen. KI wird in der Zukunft der Galaxy-Smartphones eine sehr große Rolle einnehmen.

Das Galaxy S24 wird einen primären Fokus auf Künstliche Intelligenz haben - selbiges bestätigte Samsung bereits in einer Mitteilung und gab einen ersten Ausblick auf die KI-Möglichkeiten des Handys.

Die unter dem Banner »Galaxy AI« zusammengefassten Features sollen unter anderem ermöglichen, Anrufe in Echtzeit übersetzen zu lassen. Außerdem soll die hauseigene KI mit dem Namen Gauss erstmalig auf das Galaxy S24 kommen, später auf weitere Geräte aus dem Hause Samsung.

Mit »Gauss Image« soll eine Bild-KI zum Einsatz kommen, die ähnlich wie Modjourney und Dall-E, Bilder mithilfe von Prompts generieren kann. Mit »Gauss Language« erwartet euch eine Text-KI, die Texte zusammenfasst, E-Mails formuliert oder Übersetzungen vornimmt.

Zwei KI-Funktionen landen voraussichtlich exklusiv auf dem S24 Ultra:

  • Circle Search: So kann ein beliebiger Text auf dem Bildschirm eingekreist und direkt an die voreingestellte Suchmaschine übergeben werden.
  • Voice Recorder: Die Software enthält einen neuen Voice Recorder, der bis zu zehn verschiedene Stimmen während des Meetings aufzeichnen und anschließend transkribieren kann.

Die oben angesprochene Kamera wird ebenfalls um eine KI-Funktionalität erweitert: »Zoom Anyplace« soll das erkannte Motiv automatisch erkennen, tracken und das gedrehte Video stabilisieren. Diese und weitere Features sollen das Galaxy S24 zum »KI Phone« machen - eine Marke, die Samsung sich schützen lassen will.

Die Gerüchteküche rund um die Samsung Galaxy S24 Modelle kommt langsam in Fahrt - bis wir eine Bestätigung erhalten, müssen wir uns allerdings noch eine Weile gedulden. In der Zwischenzeit: Welche Features wollt ihr unbedingt in der kommenden Flaggschiff-Reihe sehen? Gibt es Funktionen, auf die Samsung verzichten kann? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

zu den Kommentaren (15)

Kommentare(15)
Kommentar-Regeln von GameStar
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.