GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Mit deinem Account einloggen.

Fazit: Shadows: Heretic Kingdoms im Test - Ich spiele tote Helden

Fazit der Redaktion

Maurice Weber: Schade eigentlich. Mal als Dämon zu spielen, der die Seelen von Helden und Monstern gleichermaßen als seine Häscher einspannt, was für eine großartige Idee. Aber die Genre-Grundlagen müssen nun mal auch stimmen, und das tun sie hier nicht. Vor allem die zähen Kämpfe arten bald zur Fleißarbeit aus, hier springt nicht einmal die erhoffte Sucht nach neuen Items und mehr Erfahrungspunkten ein, um mich bei der Stange zu halten.

Zum Ausgleich versucht Heretic Kingdoms mit seiner Story zu motivieren. Und auch hier muss ich sagen: Tolle Idee! Könnten gerne mal mehr Hack&Slays probieren. Nur funktioniert es halt nicht. Die Handlung wäre gern geheimnisvoll, taumelt stattdessen aber zwischen staubtrockenen Klischees und völlig wirrer Hintergrundgeschichte. So bleibt es größtenteils bei guten Ansätzen, die das spielerische Grundgerüst nicht so recht tragen kann.

3 von 4

nächste Seite


zu den Kommentaren (11)

Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.