Oldschool-Shooter Arsenal Demon mischt Quake mit Wallruns

Der Retro-Shooter Arsenal Demon setzt auf alte Tugenden und erscheint im Oktober auf Steam. Schon jetzt ist eine kostenlose Demo des Spiels verfügbar.

von Christian Just,
13.09.2019 14:55 Uhr

Im Retro-Shooter Arsenal Demon treten wir als Dämon gegen pixelige Horden von Engeln an.Im Retro-Shooter Arsenal Demon treten wir als Dämon gegen pixelige Horden von Engeln an.

Fans von Ego-Shootern der ganz alten Schule sollten einen Blick auf Arsenal Demon werfen. Das fällt leicht, Entwickler Blast Programming stellt nämlich schon vor dem Steam-Release am 8. Oktober 2019 eine kostenlose Demo von Arsenal Demon zur Verfügung. Der Demo-Download ist lediglich 70 MB groß.

So spielt sich Arsenal Demon

Der Shooter setzt wie der Klassiker Quake auf extrem schnelles Movement und schickt euch in einen Horde-Modus gegen Wellen immer stärkerer und zahlreicherer Gegner, was dem Spielprinzip des Retro-Konkurrenten Devil Daggers gleicht. Nicht nur könnt ihr die zufällig generierten Level von Arsenal Demon äußerst schnell durchlaufen, auch macht ihr von Manövern wie weiten Sprüngen, Dashes und Wallruns Gebrauch.

Zudem sammelt ihr durch flüssige und schnelle Bewegungen Energie, wodurch ihr mehr kritische Treffer austeilen könnt. Durch dieses Feature hängt das Movement und erfolgreiches Schießen direkt zusammen - je schneller ihr euch bewegt, desto kräftiger könnt ihr austeilen.

Mit Wallruns bewegen wir uns in Arsenal Demon auch an den Wänden entlang.Mit Wallruns bewegen wir uns in Arsenal Demon auch an den Wänden entlang.

Überleben bis zum Schluss

Ziel des Horde-Modus ist das Überleben - je länger ihr durchhaltet, desto größer der Highscore. Auch die Jagd nach schnöden Punkten erinnert sehr an damalige Arcade-Zeiten.

Um den fliegenden Gegnern einzuheizen, wählt ihr vor jeder Runde zwei Waffen aus. Ihr habt die Wahl zwischen Sturmgewehr, Revolver, Schrotflinte und Flammenwerfer, die ihr beliebig kombinieren könnt. Ihr führt stets zwei Waffen (engl. Dual Wielding), die ihr einzeln oder auch gleichzeitig abfeuern könnt. Zur Vollversion soll die Zahl der Schießeisen auf acht verdoppelt werden.

Wenn Arsenal Demon auf Steam erscheint, soll außerdem ein Kampagnenmodus hinzukommen. Hier startet ihr schwach und mit spärlicher Ausrüstung und müsst euch erst hochleveln, um es mit immer stärkeren Gegnern aufzunehmen. Eine Online-Bestenliste sorgt zudem dafür, dass ihr euren erzielten Highscore mit dem Rest der Welt vergleichen könnt.

Hier könnt ihr euch noch einen Trailer zu Arsenal Demon anschauen:


Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen