Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Skid Cities ist wie SimCity - mit Cyberpunk-Setting!

In der Städtebau-Simulation Skid Cities erschafft ihr euer eigenes Night City. Das Besondere: Ihr baut auf, über und unter der Erde.

von Florian Franck,
09.03.2021 19:37 Uhr

Skid Cities lässt euch euer eigenes Night City errichten. Skid Cities lässt euch euer eigenes Night City errichten.

Wir schreiben das Jahr 2092. Die Welt wie wir sie kennen, existiert nicht mehr. Der Meeresspiegel ist gestiegen, in Europa herrschte ein Bürgerkrieg und die ehemaligen Vereinigten Staaten wurden in drei große Handelsbehörden unterteilt. Wer es sich leisten kann, spendiert seinem Hirn ein Upgrade durch Cyberware und schaut aus seinem Apartment in den Wolken auf die futurische Stadt hinab.

Und wer sich das alles nicht leisten kann? Nun, der sucht sich eine nette Behausung im Untergrund und betet zum Erbauer der Stadt, in dem Fall zu euch, dass die Wasserfilterung heute funktioniert.

Das klingt nach einer spannenden Herausforderung? Dann könnte die Early-Access-Version von Skid Cities genau das richtige für euch sein. Allerdings solltet ihr auch zu Kompromissen bereit sein, da sich das Spiel in einer frühen Phase befindet und viele Inhalte noch fehlen.

Worum geht es in Skid Cities?

Skid Cities ist eine Städebau-Simulation im Cyberpunk-Universum, die in ihren Grundzügen stark an SimCity erinnert. Und damit sind nicht die Mobile-Ableger gemeint, sondern die Klassiker SimCity 2000 und 3000.

In welcher Zeit spielt Skid Cities? Während SimCity in der Gegenwart spielt, versetzt uns Skid Cities ins Jahr 2092. Dort angekommen stellen wir zunächst fest, dass die ehemaligen Großmächte und Kontinente nicht mehr existieren. So werden die USA von drei Handelsorganisationen verwaltet, die euch als Architekt für eine ihre Mega-Städte wollen.

In Skid Cities baut ihr eine Mega-Stadt im Cyberpunk-Stil. In Skid Cities baut ihr eine Mega-Stadt im Cyberpunk-Stil.

Was steckt in der Early-Access-Version?
Nach dem Release am 25. Februar 2021 auf Steam könnt ihr im Early Access das Tutorial, den ersten Teil der Kampagne und den Sandbox-Modus spielen. Euch stehen fünf verschiedene Fraktionen zur Auswahl, mit jeweils eigenen Vor- und Nachteilen. Neben dem Aufbau euer futuristischen Stadt müsst ihr euch mit rebellischen Androiden, Unruhen und Dissidenten auseinandersetzen. Für 19 Euro erhaltet ihr bereits jetzt ein einigermaßen üppiges Paket - neue Features werden Patch für Patch nachgereicht.

Wie funktioniert das Gameplay von Skid Cities?

Zu Beginn werden euch die Grundlagen des Spiels in einem umfangreichen Tutorial vermittelt. Ihr lernt wie Straßen gebaut werden und warum schlecht gefiltertes Wasser besser ist, als kein Wasser zu haben. Spätestens beim Verlegen von Wasserrohren wird der Nostalgie-Schalter umgelegt und SimCity 2000-Vibes durchströmen uns.

Bis wir feststellen, dass Wasserleitungen unüberwindbare Hindernisse sind und nichts sie kreuzen kann. Wer schön bauen will, errichtet seine Wasserversorgung entweder unter der Erde oder in schwindelerregenden Höhen. Ja, richtig gelesen, in Skid Cities errichtet ihr euer Stadt auf mehreren Ebenen - und das ist nicht nur innovativ, sondern gewährt eine Menge Freiheiten bei der Gestaltung.

Vom Dorf zur Mega-Stadt: In Skid Cities entstehen riesige Wolkenkratzer. Vom Dorf zur Mega-Stadt: In Skid Cities entstehen riesige Wolkenkratzer.

Wo wir gerade bei Freiheiten sind: Im Sandbox-Modus könnt ihr ohne Einschränkungen bauen und alle Features testen. Damit aus der leeren Sandbox eine Mega-Stadt wird, legt ihr Wohn- und Industriezonen fest. In den jeweiligen Zonen definiert ihr, wer dort leben und arbeiten darf. In den ärmlichen Wohngebieten werden zu Beginn Zeltstädte errichtet. Im späteren Verlauf werden diese durch Mega-Hochhäuser im Stil von Cyberpunk 2077 ersetzt.

Im Industriegebiet kommt eure Arbeitskraft dann richtig zum Einsatz: In diesen Zonen baut ihr Fabriken, welche von Androiden und menschlichen Arbeitern am Laufen gehalten werden. Reiche Bürger hingegen leben in futuristisch anmutenden Megabauten und arbeiten in eigens errichteten Konzernzentralen.

Der Launch Trailer von Skid Cities zeigt eindrucksvoll, wie das Cyberpunk-Setting in einer Städtebausimulation aussehen kann:

Skid Cities: Das Cyberpunk-SimCity zeigt Gameplay zum Early-Access-Release 1:11 Skid Cities: Das Cyberpunk-SimCity zeigt Gameplay zum Early-Access-Release

Ähnlich wie in SimCity oder Cities: Skylines plant der Entwickler in Skid Cities auch Einkaufszonen. In der aktuellen Version sind diese jedoch noch nicht vorhanden und sollen später folgen. Bereits vorhanden hingegen ist die organisierte Kriminalität: Je eindrucksvoller und größer eure Stadt wird, desto attraktiver ist sie für die Mafia und andere Banden.

Die verschiedenen Gruppen versuchen Einfluss in eurer Stadt zu gewinnen und es bleibt euch überlassen, wie ihr mit dieser Bedrohung umgeht.

Teile der zukünftigen Kampagne sind bereits im Early Access enthalten. Einige Missionen versprechen verschiedene Lösungswege. Frei nach dem Motto: Good Cop or Bad Cop? Teile der zukünftigen Kampagne sind bereits im Early Access enthalten. Einige Missionen versprechen verschiedene Lösungswege. Frei nach dem Motto: Good Cop or Bad Cop?

Für wen ist Skid Cities interessant?

Skid Cities ist insbesondere für Spieler interessant, die die alten SimCity-Teile lieben. Durch das Cyberpunk-Setting wirkt Skid Cities jedoch nicht wie eine Kopie oder ein Klon, sondern vereint Nostalgie und die Lust, Cyberpunk 2077 zu starten, um Inspirationen für die eigene Mega-Stadt zu erhalten.

Für Abwechslung sorgen zufällige Ereignisse, wie in diesem Fall die Besetzung eines Wohnblocks. Für Abwechslung sorgen zufällige Ereignisse, wie in diesem Fall die Besetzung eines Wohnblocks.

Wer gerne um die Ecke, oder eher gesagt auf verschiedenen Ebenen denkt, wird in Skid Cities auf die Probe gestellt: Durch das Bauen im Untergrund oder über den Wolken entsteht eine Vielzahl von Möglichkeiten die ultimative Stadt zu errichten.

Was gefällt uns, was gefällt uns nicht?

Stärken von Skid Cities

  • Neuer Ansatz: Das Bauen auf verschiedenen Ebenen bringt frischen Wind in die Städtebau-Simulationen.
  • Tag-Nacht-Wechsel: Nachts sieht die eigene Stadt durch die vielen Lichter spektakulär aus.
  • Durchdachtes Konzept: Auf dem Papier ist Skid Cities ein Highlight. Artwork und Setting sind gut aufeinander abgestimmt.

In Skid Cities können keine Kurven erstellt werden und Schönbauer müssen beim Bau improvisieren. In Skid Cities können keine Kurven erstellt werden und Schönbauer müssen beim Bau improvisieren.

Schwächen und offene Fragen

Early Access oder Alpha? Ein Teil der zukünftigen Kampagne ist bereits spielbar, ebenso das Tutorial und der Sandbox-Mode. Was fehlt, sind Inhalte beim Städtebau selbst. Nach dem Release im Early Access auf Steam klagten zudem viele Spieler über Framerate- und Performance-Einbrüchen, insbesondere Nachts und bei hohen Einwohnerzahlen.

Warum fehlende Sounds ein echtes Problem sind: Wer in Cities: Skylines ins Geschehen zoomt, hört eine beeindruckende Soundkulisse - Motorengeräusche, fröhliche schreiende Kinder und Sirenen sorgen für die nötige Immersion. Skid Cities hat zum aktuellen Zeitpunkt keinen einzigen Umgebungs-Sound. Beim Heranzoomen hören wir, bis auf die Musik im Hintergrund, nichts. Die fehlende Soundkulisse stört die Immersion massiv und hier muss dringend nachgebessert werden.

Was ihr noch über Skid Cities wissen müsst

Wer steckt hinter Skid Cities? Vittorio Banfi arbeitet bereits seit einem Jahr als Soloentwickler an Skid Cities. Laut eigener Aussage liebt er Städtebau-Simulationen und die Lore des Cyberpunk-Genres und hat sich seit geraumer Zeit gefragt, warum es die Kombinationen aus beidem nicht als Videospiel gibt.

Wann erscheint Skid Cities und was kostet es? Skid Cities wurde am 25. Februar 2021 im Early Access auf Steam veröffentlicht und kostet 19 Euro. Der Release der finalen Version ist für Ende 2022 geplant.

1 von 2

nächste Seite


zu den Kommentaren (54)

Kommentare(54)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.