GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Seite 3: Spiele-Benchmarks - Update mit Mafia 2, Metro, F1 2010 und H.A.W.X. 2

Doom 3 (2004)

Bei seiner Veröffentlichung war Doom 3 grafisch nahezu konkurrenzlos. Einzig Far Cry konnte dem Horror-Shooter die Stirn bieten. Verantwortlich dafür waren neben den scharfen Texturen, die erstmals 256 MByte Grafikspeicher erforderten, vor allem der hohe Detailgrad mit plastischen Oberflächen durch »Normal Mapping« und die dynamischen Schattenwürfe. Die im Spiel bereits enthaltene Timedemo wurde lange Zeit als anspruchsvoller Benchmark eingesetzt.

  • Um die Timedemo aufzurufen, drücken Sie im Hauptmenü des Spiels die Tastenkombination »STRG-ALT-^«, um die Konsole zu öffnen.
  • Geben Sie dann den Befehl »timedemo demo1.demo usecache« ein.
  • Die Timedemo läuft abhängig von der Bildwiederholrate schneller oder langsamer ab. Am Ende wird das Ergebnis in Form eines Durchschnittswerts eingeblendet.

Doom 3 - Screenshots ansehen

F.E.A.R. (2005)

Als F.E.A.R. Ende 2005 erschien, war es nicht nur als exzellenter Horror-Shooter bekannt, auch die Grafik zählte damals zum Besten. Unter anderem war F.E.A.R. eines der ersten Spiele, das Soft Shadows nutzte und dadurch auch schnelle Rechner zum Ruckeln brachte. Der integrierte Benchmark zeigt von Explosionen und Partikeleffekten über reflektierendes Wasser bis zu den Licht- und Schatteneffekten alles, was das Horror-Spektakel zu bieten hat.

  • Den Benchmark erreichen Sie über das Grafikmenü und »Einstellungen testen«.
  • Nach dem Test werden die Ergebnisse nach Durchschnitts-, und Extremwerten aufgeteilt. Eine leichte Einschätzung, ob die Leistung des Systems ausreicht, ermöglicht die Angabe der prozentualen Anteile der Leistungsstufen »unter 25 FPS«, »zwischen 25 und 40 FPS«, sowie »über 40 FPS« während der Laufzeit.

Gotcha - Screenshots ansehen

Far Cry 2 (2008)

Neben einigen neuartigen Effekten wie das sich ausbreitende Feuer und der durchaus anspruchsvollen Grafik spricht vor allem das umfangreiche und komfortable Benchmark-Tool, das automatisch mit dem Spiel installiert wird, für die Verwendung von Far Cry 2 als Leistungs-Test. Mit diesem Programm können Sie Benchmark-Folgen in verschiedenen Einstellungen und mit einer unterschiedlichen Anzahl an Durchläufen aneinander reihen und zur späteren Verwendung speichern. Zur Verfügung stehen mehrere Demos, die sich in Länge und Schwerpunkt (CPU-/GPU-Belastung) unterscheiden.

  • Das Benchmark-Tool starten Sie über die Datei »FC2BenchmarkTool.exe« im Verzeichnis »bin« des Spielordners.
  • In der linken Hälfte der Anwendung können Sie zusätzliche Durchläufe hinzufügen und entfernen. Rechts verändern Sie die Einstellungen des aktuell gewählten Durchlaufs mit den Optionen in den Reitern »General« und »Game Settings«. Wir empfehlen zwei bis drei »Loops« (Wiederholungen) pro Einstellungsstufe, um zu präzisen Durchschnittsergebnissen zu kommen.
  • Wenn Sie alle Einstellungen vorgenommen haben, starten Sie den Benchmark über den Button »Launch Benchmark«. Nun werden alle im Benchmark-Projekt enthaltenen Durchläufe nacheinander abgearbeitet.
  • Am Ende erhalten Sie die Ergebnisse sortiert nach Durchläufen mit Einzelwerten für jeden »Loop« sowie einem Gesamtergebnis.

Far Cry 2 - Screenshots ansehen

3 von 7

nächste Seite


zu den Kommentaren (24)

Kommentare(24)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.